Polizei setzt über Fastnacht auf die Vernunft der Verkehrsteilnehmer

Polizei setzt über Fastnacht auf die Vernunft der Verkehrsteilnehmer

Die Polizei führt derzeit verstärkt Verkehrskontrollen insbesondere im Hinblick auf eine alkoholische oder durch Drogen bedingte Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit durch. Dies machte die Polizeiinspektion in Homburg jetzt nochmals gegenüber unserer Zeitung deutlich.

Dies gelte für die Abendstunden wie auch tagsüber. Die Polizei erhofft sich gerade auch über Fastnacht durch ihre Maßnahmen bei einer Vielzahl von Autofahrern eine Verhaltensänderung und damit eine weitere Reduzierung der Verkehrsunfälle . Die Anzahl der Verkehrsunfälle , deren Ursache der Missbrauch alkoholischer Getränke ist, sei nach wie vor hoch. Für einige gelte die "Fahrt ins Blaue" leider immer noch als Kavaliersdelikt, hieß es. Leichtfertig setzten Unverbesserliche "trotz permanenter Aufklärungskampagnen" weiterhin Menschenleben aufs Spiel: "Betrunkene Autofahrer sind eine Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer " so die Polizei .

Mehr von Saarbrücker Zeitung