Peter Böhm bleibt Chef der CDU Beeden

Peter Böhm bleibt Chef der CDU Beeden

Beeden. Die CDU Beeden hat in der Jahreshauptversammlung ihren Vorstand neu gewählt. Peter Böhm (Foto: SZ) wurde mit den Stimmen aller Anwesenden als Vorsitzender wiedergewählt. Zu seinem Stellvertreter wählten die Mitglieder einstimmig Achim Müller, der zugleich die Aufgaben als Pressereferent übernimmt

Beeden. Die CDU Beeden hat in der Jahreshauptversammlung ihren Vorstand neu gewählt. Peter Böhm (Foto: SZ) wurde mit den Stimmen aller Anwesenden als Vorsitzender wiedergewählt. Zu seinem Stellvertreter wählten die Mitglieder einstimmig Achim Müller, der zugleich die Aufgaben als Pressereferent übernimmt. Weiter gehören dem Vorstand Esther Huwer als Schriftführerin, Susanne Böhm als Schatzmeisterin, Dietmar Müller als Organisationsleiter, Thomas Jachim als Internetbeauftragter sowie die Beisitzer Eva Huwer, Jürgen Wagner und Dennis Bellaire an. "Wir arbeiten weiter mit einem gut harmonisierenden und engagierten Team, das sich durch mehrere Initiativen im Ort und in enger Zusammenarbeit mit der CDU-Stadtratsfraktion und dem CDU-Stadtverband für unseren Heimatort Beeden einsetzt", so Peter Böhm. "Wir wollen für Beeden Ortseingangsschilder in der Pirminiusstraße aus Richtung Homburg und an der Eisenbahnbrücke vor der Blieskasteler Straße. Die Leute sollen auch wissen, dass sie in unser schönes Beeden kommen." Oberbürgermeister Karlheinz Schöner hatte zuletzt auf dem Neujahrsempfang der CDU Beeden diesem Vorschlag seine Unterstützung zugesagt. Die CDU-Stadtratsfraktion lasse sich im zuständigen Bauausschuss über das weitere Verfahren informieren. Böhm: "Zu den weiteren Zielen gehört die Restaurierung des Beeder Turms und die Umfeldgestaltung. OB Schöner hat uns bestätigt, dass die Maßnahme spätestens zur 800 Jahr-Feier Beedens im Jahre 2012 abgeschlossen sein soll." Die Arbeitsgemeinschaft Dorfszene der Beeder CDU um den stellvertretenden Vorsitzenden Achim Müller lädt für Freitag, 26. März, 20 Uhr, in der SV-Sporthalle in Beeden zum Osterfestival ein. Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr kann der Veranstalter dieses Mal mit der Blies-Blues-Band und der Kultgruppe Epitaph zwei absolute Live-Attraktionen präsentieren. Nur eine Handvoll Rockbands in Deutschland darf für sich den Zusatz "legendär" beanspruchen. Epitaph gehören dazu. Die bereits 1969 gegründete Formation hat insbesondere in den Siebzigern Musikgeschichte geschrieben. Als erste deutsche Band tourten sie in den USA, spätestens nach Auftritten im "Beat Club" und "Rockpalast" war die Band um den britischen Gitarristen/Sänger Cliff Jackson, Bernd Kolbe (Bass), Heinz Glass (Gitarre) und Achim Poret (Drums) in aller Munde. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung