Kreistag: Partnerschaft mit Przemysl

Kreistag : Partnerschaft mit Przemysl

Vor dem Hintergrund aktueller Spannungen zwischen Deutschland und Polen hat der saarpfälzische Kreistag am vergangenen Donnerstag einstimmig der Neuauflage der Kooperationsvereinbarung mit dem polnischen Landkreis Przemysl zugestimmt. Sowohl Landrat Theophil Gallo also auch Sprecher von SPD, CDU, Grünen und AfD betonten die Bedeutung dieses Schrittes – gerade in der aktuellen Situation. So müsse man, wie Gallo zuerst im Gespräch mit unserer Zeitung, später dann auch im Kreistag selbst verdeutlichte, auf der persönlichen Ebene ein bisschen in Vorleistung gehen, „da haben wir, aus meiner Sicht, eine Bringschuld – einfach um zu zeigen, dass wir auf ganz ordentliche Weise miteinander umgehen wollen, egal was gegenwärtig in der Diskussion ist“.

Die aktuelle Situation dürfe nicht dazu führen, dass man sich auf der Ebene, auf der man sich zwischen den Kreisen begegne, gegenseitig Vorwürfe mache, so Gallos feste Überzeugung. „Einer muss Vertrauensgrundlagen schaffen. Das ist das, was wir wollen. Und das wird auch registriert.“

Die Zusammenarbeit mit dem polnischen Kreis sei ein Bewusstseinsentwicklungsprozess, an dem man arbeite. „Und deswegen will ich diese Partnerschaft verstärken, dass ist der Hintergrund.“ Alles andere, so ein Zurückfahren der Partnerschaft, sei nicht sinnvoll.

< Bericht folgt

Mehr von Saarbrücker Zeitung