Netzwerk: Orgel trifft auf Chanson und Rock

Netzwerk : Orgel trifft auf Chanson und Rock

Was passiert wenn Orgelklänge auf Chansons und Rockmusik trifft? Und was passiert, wenn Bilder und Skulpturen hinzu kommen? Dies will das in Einöd gegründete Protestantische Netzwerk für Erwachsenenbildung in und vor der neobarocken Protestantischen Stadtkirche in Blieskastel präsentieren. Am Samstag, 26. August, ab 16 Uhr, heißt es dann „Ein Sommernachmittag im Bliesgau“.

 Was passiert wenn Orgelklänge auf Chansons und Rockmusik trifft? Und was passiert, wenn Bilder und Skulpturen hinzu kommen? Dies will das in Einöd gegründete Protestantische Netzwerk für Erwachsenenbildung in  und vor der neobarocken Protestantischen Stadtkirche in Blieskastel präsentieren. Am Samstag, 26. August, ab 16 Uhr, heißt es dann „Ein Sommernachmittag im Bliesgau“.

Die Idee: Moderne Songs von 1960 bis 2017, neu arrangiert und interpretiert mit klassischer Orgel, Gitarre und Gesang.: von Knef und Udo Jürgens, Klaus Hoffmann, The Beatles, The Doors, Amen Corner über Depeche Mode zu Metallica udn  Adel Tawil. Im Netzwerk wagen die Künstlerin Margarethe Preiss (Gesang) und die Künstler Robertg Dawo (Gitarre/Gesang) und Thomas Hero (Orgel) diesen Spagat und wollen die Besucher auf eine musikalische   Zeitreise mitnehmen. Liebhaber der bildenden Künste kommen auch auf ihre Kosten.  Im angrenzenden Gemeindezentrum Käthe-Luther-Haus laden die Künstlerinnen Jutta Walter und Christa Witte zu einer Vernissage ein. Motto: Musik trifft Kunst und Kultur. Jutta Walter fertigt in Märchen der Gebrüder Grimm und Geschichten der Schöpfung auf farbiges Acryl. Christa Witte gestaltet aus Porzellanbruchstücken Skulpturen aus dem Tierreich und dem Reich der Fabelwesen.  

Die Kirchengemeinde  Blieskastel ist Mitglied im Protestantischen Netzwerk des Dekanats Zweibrücken, zu dem auch die Bliestalgemeinden gehören. Pfarrer Matthias App sagt: „Wir wagen ein Experiment und hoffen auf veile Gäste.“

Der Eintritt ist frei; es wird um Spenden gebeten.