Nikolaus hatte Geschenke dabei

Reiskirchen. Einen stimmungsvollen Adventsmarkt und sogar den ersten Schnee erlebten die Besucher des Reiskircher Adventsmarktes am ersten Dezember-Wochenende (wir berichteten). Der schön gestaltete Markt fand in diesem Jahr zum zehnten Male statt und hat nichts von seiner Anziehungskraft verloren

Reiskirchen. Einen stimmungsvollen Adventsmarkt und sogar den ersten Schnee erlebten die Besucher des Reiskircher Adventsmarktes am ersten Dezember-Wochenende (wir berichteten). Der schön gestaltete Markt fand in diesem Jahr zum zehnten Male statt und hat nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Auf dem mit Tannenschmuck dekorierten Platz vor der Auferstehungskirche sowie im Pfarrzentrum hatten sich zur Eröffnung viele Gäste eingefunden.

Zum kleinen Jubiläum hatten sich der Schützenverein, Musikverein und die Harrasberger Sänger etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Drei nagelneue Holzhäuschen standen auf dem Vorplatz der Auferstehungskirche. Die neuen Verkaufshütten waren in den letzten drei Monaten unter der Leitung von Alois Schackmar von 15 engagierten Personen in annähernd 400 Arbeitsstunden angefertigt worden und fanden bei den Besuchern viel Anerkennung. "Eine großartige Arbeit", lobte der Sprecher der Vereine, Lothar Schackmar, das ehrenamtliche Engagement der Häuschenbauer.

"Absolut positiv" angetan von dieser "enormen Leistung" war auch der Beigeordnete der Stadt Homburg, Rüdiger Schneidewind, der den kleinen, gemütlichen und mit viel Atmosphäre gestalteten Adventsmarkt offiziell eröffnete. "Der Ort schläft nicht, sondern ist immer aktiv und bietet jedes Jahr etwas Neues", staunte Schneidewind über die Aktivitäten: "Ein kleiner Stadtteil, aber vom Engagement her ganz groß", begrüßte er die Gründung eines Bürgervereins, die im Januar stattfinden soll. Eröffnet wurde der Adventsmarkt im Rahmen einer musikalischen Einstimmung auf die Adventszeit durch den Musikverein Reiskirchen sowie die Harrasberger Sänger unter der Leitung von Gerhard Schaan. Im Anschluss hatte sich der Nikolaus angesagt, der für alle Kinder etwas mitbrachte. Besonders freute er sich über einige ganz mutige Kinder, die ihn mit Gedichten und Liedern begrüßten. Für alle Kinder hatte er selbstverständlich auch gut gefüllte Weihnachtstüten dabei. An beiden Tagen fand im Veranstaltungsraum des Pfarrzentrums eine sehenswerte Ausstellung mit Verkauf von Adventskränzen und -gestecken, handgefertigten Bastelarbeiten und Schmuck statt. Am gestrigen Sonntag unterhielten der Musikverein und die Harrasberger Sänger mit vorweihnachtlichen Beiträgen die Besucher.

Viel Beifall gab es auch beim Auftritt der jungen Sängerin Laura Reichhart, die von Kai Pauly am Keyboard begleitet wurde. Auch für das leibliche Wohl der Gäste war wie immer bestens gesorgt. Das reichhaltige Angebot reichte von den Reiskircher Sterntalern bis hin zu Waffeln. Wem es draußen zu kalt war, der konnte sich im Pfarrzentrum aufwärmen.