Neues Trainer-Duo in Schwarzenbach

Neues Trainer-Duo in Schwarzenbach

Zwei bisherige Spieler bilden seit dem Sommer das neue Trainer-Duo beim SV Schwarzenbach. Es gab sieben Zu- und zwei Abgänge. Vor dem Saisonstart in der Fußball-Landesliga Ost herrscht Zufriedenheit – auch, wenn in der Vorbereitung improvisiert werden musste.

Am Sonntag, 7. August, starten die Landesliga-Fußballer des SV Schwarzenbach um 15 Uhr beim SV Genclerbirligi Homburg in die neue Saison. Die Schwarzenbacher Mannschaft hat ein anderes Gesicht als noch in der letzten Saison unter Trainer Frank Rothfuchs. Er trainiert nun den SV Altstadt aus der Bezirksliga Neunkirchen. Seine Nachfolger sind die bisherigen Spieler Marin Dujmovic und Roman Golomb. Beide werden auch in dieser Saison als gemeinsame Doppel-Sechs auf dem Platz stehen - Dujmovic halblinks und Golomb halbrechts.

Mit der Vorbereitungszeit zeigt sich der 27-jährige Kroate Dujmovic insgesamt zufrieden. "Ein Handicap war lediglich, dass wir aus beruflichen Gründen bei Testspielen personell niemals aus dem Vollen schöpfen konnten. Ich hoffe aber, dass wir uns dennoch bis zum Saisonstart gut einspielen können", meint Dujmovic.

In den bisherigen Testspielen bereitete dem Trainer-Duo vor allem die Defensivarbeit einiges Kopfzerbrechen. Teilweise kamen die Gegner viel zu einfach zu Toren. "Wir müssen hier einfach noch viel kompakter auftreten und auch insgesamt als Mannschaft noch spielerisch zulegen. Ansonsten passt das gesamte Gebilde bereits ganz gut, und die Neuen wurden schon gut integriert", meint der technisch versierte Mittelfeldspieler.

Der Schwarzenbacher Rasenplatz wurde in der Sommerpause saniert. Die Fußballer mussten zum Training auf die Kunstrasenplätze nach Kirrberg und ans Homburger Gymnasium Johanneum ausweichen. Kommende Woche soll der Platz in Schwarzenbach dann wieder zur Verfügung stehen. "Das war alles kein großes Problem und hat gut geklappt. Zudem waren wir bei einigen Sportfesten und den Homburger Stadtmeisterschaften im Einsatz", berichtet der Kroate.

Ziel: Unter die ersten Fünf

In der vergangenen Saison hatten die Schwarzenbacher mit 48 Punkten den fünften Tabellenplatz belegt. Auch in der neuen Runde lautet das Ziel, unter den ersten Fünf mitzuspielen. Dujmovics Topfavorit auf die Meisterschaft ist der Vorjahres-Zweite SC Blieskastel-Lautzkirchen.

"Bei uns selbst wird viel vom Verletzungspech abhängen. Wir haben bewusst den gesamten Kader in der Sommerpause auf breitere Füße gestellt", sagt der Trainer. Davon soll auch die zweite Mannschaft in der Kreisliga A Höcherberg profitieren. Nun kann gezielter auf personelle Ausfälle reagiert werden. In der vergangenen Runde musste die Zweite dagegen noch oft bei der Ersten mit Spielern aushelfen.

Zum Thema:

AUF EINEN BLICK Die Neuzugänge des Fußball-Landesligisten SV Schwarzenbach : Eldar Ahmad, Björn Schultheis, Ivan Babic (alle SV Beeden), Nikola Radeljic (Kroatien), Jan Martin (SG Jägersfreude), Christopher Carty (TSC Zweibrücken), Jonas Merkel (eigene Jugend). Abgänge: Dennis Pejic (zurück nach Kroatien), Matthias Bernd (SG Erbach). Testspiele: 2:1 gegen den VfB Waldmohr, 3:3 gegen den SV Kirrberg, 0:0 gegen den FSV Jägersburg II, 0:4 bei den Stadtmeisterschaften erneut gegen den SV Kirrberg. sho

Mehr von Saarbrücker Zeitung