Neuer Vorstand bei der TSG Einöd-Ingweiler

Einöd · Nach Rücktritt des bisherigen Vorsitzenden sind die Ämter aber nur kommissarisch besetzt.

Zur Mitgliederversammlung traf sich die TSG Einöd-Ingweiler. Der stellvertretende Vorsitzende, Dr. Gerhard Kalweit, informierte die Anwesenden über den Rücktritt von Stefan Müller als Vorsitzender, sprach aber sein Bedauern über die Entscheidung aus.

Er bedankte sich bei Stefan Müller für die von ihm geleistete Arbeit, und die auf den Weg gebrachten sinnvollen Veränderungen.

Der Bericht des Vorstandes zeichnete für das abgelaufene Jahr im Bereich Finanzen eine positive Bilanz. Dabei wurden die zusätzlichen Einnahmen aus der Teilnahme an verschiedenen Festen (Weinfest, Weihnachtsmarkt), wieder in die Anschaffung neuer Sportgeräte investiert.

Etwas Sorge bereitet dem Verein die Renovierung der Saarpfalzhalle durch die Stadt, denn es müssen Trainingsräume zur Überbrückung organisiert werden. Rechtzeitige Information über den Beginn der Arbeiten hat der Ortsvorsteher aber zugesichert. Die Oberturnwartin lobte in ihrem Bericht den sehr guten Besuch beim Kinderturnen. Sie bedankte sich sowohl bei den Übungsleitern für ihre kreative Arbeit, als auch den Helfern für ihren Einsatz bei den Kinderveranstaltungen (Hallenübernachtung, Salto Cup, Weihnachtsfeier), Beteiligung am Weinfest und Weihnachtsmarkt. Auch die gute Zusammenarbeit mit der SpVgg bei der Hallenbelegung ließ sie nicht unerwähnt.

Bei den anstehenden Wahlen wurde Susanne Schäfer als Kassenwartin neu in den Vorstand berufen. Dank ging an Claudia Müller, die diese wichtige und zeitaufwendige Arbeit in den letzten Jahren für den Verein geleistet hat. Der Pressewart und die Organisationswartin wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Bei der Wahl zum stellvertretenden Vorsitzenden gab es keine Kandidaten, so war auch dieses Amt vakant.

Damit der Vorstand weiterhin funktionsfähig bleibt, wurden Claudia Jäckle als Vorsitzende und Dr. Gerhard Kalweit als stellvertretender Vorsitzender bestimmt. Beide erklärten sich bereit, dies kommissarisch zu übernehmen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort