Investitionen von 40 000 Euro Neue Spielgeräte in Homburg installiert

Homburg/Einöd · Gut 40 000 Euro hat die Aufwertung der Spielplätze Kunzenäcker und Fichtenweg gekostet.

 Diese Neuerung gibts am Spielplatz Fichtenweg.

Diese Neuerung gibts am Spielplatz Fichtenweg.

Foto: Erwin Blank

Wie die Homburger Umwelt- und Grünflächenabteilung mitteilt, wurden aktuell die ersten neuen Spielgeräte für die Saison 2023 zum Spielen freigegeben. Auf dem Spielplatz „Kunzenäcker“ in Einöd wurdet ein Hochseilgarten zum Klettern und eine neue Kettenschaukel montiert. Die Montage auf Fertigfundamente erlaubt es, die Spielgeräte den Kindern umgehend nach Fertigstellung zur Verfügung zu stellen. Materialien wie Holz, feuerverzinkter Stahl, Edelstahl und HPL-Platten wurden beim Bau verwendet. Die Konstruktion beinhaltet Podeste, Brüstungen, eine Handlaufrutsche, eine Kletterstange, einen Knospenaufstieg, einen Wendelaufstieg, Insel- und Wippbalken- sowie Pfahlkettenübergänge. Die Kosten für beide Spielgeräte liegen bei knapp mehr als 30 000 Euro inklusive der Montage.

Auch das Spielgerät „Harmony-Herzblume“ auf dem Spielplatz „Fichtenweg“ in Homburg kann ab sofort genutzt werden. Dieses Spielgerät wurde überwiegend aus Recyclingkunststoffen hergestellt. Die Konstruktion besteht aus einem Viereckturm mit Pultdach, einer Treppe, einer weißen Brüstung mit Igelmotiv, einem Motorikcenter und einer Treppe. Die Kosten inklusive Montage liegen bei etwas mehr als 11 000 Euro, teilt die Stadtverwaltung weiter mit.

Mit der Lieferung und der fachgerechten Montage wurde eine ortsansässige Garten- und Landschaftsbau Firma beauftragt, teilt die Umwelt- und Grünflächenabteilung abschließend mit.