1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Neue Metzgerei bei Globus in Einöd

SB-Warenhaus : Globus in Einöd erhält eine neue Fachmetzgerei

Die Sanierungsarbeiten beginnen am 15. Februar und sollen bis Mitte September dauern. Belieferung mit Fleischprodukten bis dahin aus Saarlouis.

Ab Mitte Februar wird der Produktionsbereich im Globus Einöd grundlegend saniert und auf den neuesten technischen Stand gebracht. Entstehen wird eine neue Fachmetzgerei. Die Umbaumaßnahmen werden bis in den Herbst anhalten. Während der Modernisierungsmaßnahmen wird das SB-Warenhaus mit Metzgereiprodukten aus der Eigenproduktion des Globus-Marktes in Saarlouis beliefert, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

„Wir fühlen uns am Standort Einöd seit mehr als 54 Jahren zu Hause und halten auch weiterhin an der Zukunftsfähigkeit und Weiter­entwicklung des Standortes fest“, so der Geschäftsführer des Hauses in Einöd. „Mit der Modernisierung unserer Fachmetzgerei möchten wir die Qualität unseres Fleischhandwerks auch weiterhin auf höchstem Niveau und unser Angebot an frischen und täglich vor Ort produzierten Fleisch- und Wurstwaren sowie regionalen Spezialitäten für unsere Kunden attraktiv halten.“

Die Modernisierungsarbeiten beginnen am Montag, 15. Februar, und werden bis voraussichtlich Mitte September dauern. Nach mehr als fünf Jahrzehnten am Standort habe die Produktionsstätte ausgedient. Dieser alte Bereich werde zunächst komplett abgerissen und durch eine moderne Fachmetzgerei ersetzt. Dabei berücksichtige man den neuesten technischen Stand und setze auf Nachhaltigkeit, wie CO2-Effizienz und LED-Beleuchtung. In der hauseigenen Metzgerei arbeiten derzeit 103 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Fachmetzger, Fachverkäufer und Auszubildende. Mehr als 100 Fleischspezialitäten und 50 Wurstsorten werden täglich nach traditioneller Handwerkskunst gefertigt.

Globus wurde vor mehr als 190 Jahren als saarländischen Familienunternehmen gegründet und betreibt heute in Deutschland insgesamt 47 SB-Warenhäuser und beschäftigt rund 18 600 Mitarbeiter. Mit einem Umsatz von 3,38 Milliarden Euro gehört Globus in der deutschen Handelslandschaft damit zu den „Kleinen unter den Großen“. Regionale Partnerschaften spielen bei Globus eine zentrale Rolle. Jeder Markt arbeitet mit bis zu 100 Produzenten und Handwerksbetrieben aus der Region zusammen. Soziales Engagement, wie die Unterstützung von Vereinen, Schulen und sozialen Einrichtungen sowie die Zusammenarbeit mit regionalen Tafeln gehören dazu.

Die gemeinnützige Globus-Stiftung bündelt die sozialen Aktivitäten der Gruppe. Im Inland liegt dabei der Förderschwerpunkt auf der Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in schwierigen Situationen und dem Schwerpunkt der Eingliederung ins Berufsleben. Im Ausland konzentriert man sich auf die Verbesserung der medizinischen Versorgung sowie Bildung und Ausbildung von Kindern und Jugendlichen, heißt es in der Pressemitteilung weiter.