Arbeiten am Autobahnanschluss Homburg Brückenbau trotz Wetterturbulenzen

Homburg · Am Samstag wurden an der Autobahn-Anschlussstelle Homburg planmäßig die Stahlbetonträger installiert – und das trotz des heftigen Wintereinbruchs in der Nacht.

 Acht dieser Stahlbetonträger mit einem Gewicht von je 31 Tonnen und einer Länge von 18 Metern wurden am Samstag in die neue Brücke des Autobahn-Anschlusses Homburg-Bexbach eingebaut.

Acht dieser Stahlbetonträger mit einem Gewicht von je 31 Tonnen und einer Länge von 18 Metern wurden am Samstag in die neue Brücke des Autobahn-Anschlusses Homburg-Bexbach eingebaut.

Foto: Thorsten Wolf

Um kurz vor 12 Uhr am Samstag ist es so weit: Der erste von insgesamt acht schweren Stahlbetonträgern hat sich in sein Bett gesenkt. Noch sieben sollen bis zum Nachmittag folgen. Dann steht der Unterbau für das neue Autobahnbrücken-Teilstück auf der Bexbacher Seite der aktuellen Umbauarbeiten am Autobahnanschluss Homburg-Bexbach.