1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Nächster Reparaturtreff in Homburg am Donnerstag, 27. Februar, von 15 bis 18 Uhr

Reparieren statt wegwerfen : Reparatur-Treff in Erbach öffnet wieder

Nächster Termin für den stark nachgefragten Reparatur-Treff in Erbach ist Donnerstag, 27. Februar.

Es gibt Ende des Monats wieder einen Reparatur-Treff im Aufenthaltsraum der Awo-Ausbildungsstätten in der Lappentascherstraße 100, Gebäude 10a, in Erbach – hinter der Musikschule. Termin dafür ist am Donnerstag, 27. Februar. Das teilt die Stadtverwaltung Homburg mit.

Zwischen 15 und 18 Uhr versuchen ehrenamtliche Handwerker, defekte Kleinartikel, beispielsweise kleinere Elektrogeräte wie Radios, Bügeleisen oder Kaffeemaschinen – allerdings keine Kaffeevollautomaten – oder kleinere mechanische Gegenstände wieder instand zu setzen. Computer, Tablets, Drucker und Handys können nicht repariert werden, hieß es in der Mitteilung weiter.

Aufgrund der großen Nachfrage und um lange Wartezeiten zu vermeiden, könne jede Besucherin und jeder Besucher nur einen defekten Artikel mitbringen. Spätestens um 17 Uhr ist Annahmeschluss, bei großer Nachfrage gegebenenfalls auch schon früher.

Die Reparaturversuche sind kostenlos, wer will, kann den Reparaturtreff aber auch mit einer Spende unterstützen. Für diejenigen, die hier warten müssen, stehen Kaffee und Gebäck bereit. Es werden zudem immer Menschen gesucht, die hier ehrenamtlich beim Reparieren mitwirken möchten.

Rückfragen und Informationen sind bei Quartiersmanager Homburg-Erbach Sebastian Rensch unter Telefon (0 68 41) 9 89 85 87, oder bei der Stadtverwaltung Homburg, Claudia Ohliger, Telefon (0 68 41) 10 11 14 möglich. Hier können sich auch Personen melden, die sich beim Reparatur-Treff gerne ehrenamtlich einbringen möchten.