1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Musikalische Reise mit Märchen und Weihnachtsliedern

Musikalische Reise mit Märchen und Weihnachtsliedern

Erbach. Unter dem Motto "Märchen und Weihnachten" spielte das aus Mitarbeitern der Bosch-Gruppe im Großraum Homburg bestehende Orchester unter Leitung seines Dirigenten Reiner Thörner am Samstag zu Gunsten der Kindertagesstätte St. Andreas, die ihre Außenanlage neu gestalten möchte

Erbach. Unter dem Motto "Märchen und Weihnachten" spielte das aus Mitarbeitern der Bosch-Gruppe im Großraum Homburg bestehende Orchester unter Leitung seines Dirigenten Reiner Thörner am Samstag zu Gunsten der Kindertagesstätte St. Andreas, die ihre Außenanlage neu gestalten möchte.

Die Besucher dieses besonderen Weihnachtskonzertes erwartete eine musikalische Reise durch Märchen, die mit Weihnachtsliedern und Potpourris kombiniert wurde. Pfarrer Pirmin Weber, der durch das Programm führte, freute sich, dass trotz Parallelveranstaltungen und Winterwetters so viele Besucher den Weg in die Pfarrkirche St. Andreas gefunden hatten. "Weihnachten. Die Zeit der Ruhe, die Zeit des Zurückschaltens, die Zeit der Liebe und der Freude", appellierte Weber nach dem Eröffnungsstück "A most wonderful Christmas" an das Publikum, die Klänge des Bosch-Orchesters von weißen Winterlandschaften, verschneiten Dörfern und warmen Ofenstuben zu genießen.

Märchenhaft weiter ging es im Programm mit dem Märchen "Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzchen" von Hans Christian Andersen. "Es ist wahnsinnig traurig, also legt euch die Taschentücher bereit und denkt an die armen Kinder dieser Welt", sagte Weber. Das für Blasorchester von Silvano Scaltritti arrangierte Märchen, ein musikalisches Aquarell, wurde von Harald Klahm als Märchenerzähler umrahmt.

Ein Märchen mit Happy End brachte danach die von der 18-jährigen Myriam Küppers gesungene und vom Orchester begleitete Ballade "Küss mich, halt mich, lieb mich" aus dem tschechischen Märchen "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Leider war ihre Stimme wegen der Lautstärke des Orchesters kaum zu verstehen. Wegen Erkrankung der Solistin Lisa Thul-Müller war der "Abendsegen" aus der Märchenoper "Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck nur instrumental zu hören.

Mit dem Stück "Sleigh Ride" machten die Besucher eine lustige Schlittenfahrt mit dem Bosch-Orchester. Eingemummelt unter einer warmen Kuscheldecke ging es im Pferdeschlitten durch einen schneebedeckten Märchenwald und über einen Fluss. Sogar die Glöckchen der Pferdehalter, das Klappern der Hufe und das Wiehern der Pferde waren in der Kirche herauszuhören. Viel Beifall erhielt Myriam Küppers auch für den Titelsong "Ich gehör' nur mir" aus dem Musical "Elisabeth" sowie für "The Rose"- darin wird vom Leben der legendären, 1970 verstorbenen Bluessängerin Janis Joplin erzählt. re

Das Bosch-Orchester Homburg gab unter dem Motto "Weihnachten und Märchen" ein Benefiz-Konzert in der katholischen Pfarrkirche St. Andreas in Erbach. Foto: Bernhard Reichhart

Das Bosch-Orchester Werk Homburg wurde 2007 gegründet. Etwa 40 aktive und ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter widmen sich in ihrer Freizeit der modernen Blasmusik. Geleitet wird das Orchester von Reiner Thörner.