1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Sommerreihe: Musik und Kabarett im Sommer

Sommerreihe : Musik und Kabarett im Sommer

Homburgs Sommerreihe „Kultur im Museum“ wartet auch in diesem Jahr wieder mit einem ansprechenden Programm auf. Gespielt wird im Römermuseum, in der Gustavsburg und auf dem Klosterberg.

Im Rahmen der kleinen, aber feinen Reihe „Kultur im Museum“ präsentiert die Homburger Kulturgesellschaft auch in diesem Jahr wieder  Comedy-, Kabarett- und Musikveranstaltungen. An insgesamt sechs Abenden – wie immer an Donnerstagen zwischen 20 und 22 Uhr – sind dann das Römermuseum in Schwarzenacker, die Gustavsburg in Jägersburg sowie der Klosterberg in Wörschweiler Austragungsorte dieser  Veranstaltungsreihe, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung weiter. Gerade diese historischen Orte sorgen immer wieder für das richtige Ambiente rund um die Musikauftritte.

Zum Start in die Sommermonate ist es nun wieder so weit. Los geht es am Donnerstag, 7. Juni, um 20 Uhr im Römermuseum in Schwarzenacker. Zu Gast ist Markus Okuesa. Anders als der Wirbelwind bei Oku & the Reggaerockers berührt sein Alter Ego als „OQmanSolo“ auf die eher sanfte Weise, aber nicht minder intensiv. Balladen und Pop-Songs zu Fragen des Lebens und der Liebe – ohne Kitsch und Schnulze eines Künstler, der sich mittlerweile weit über die Grenzen des Saarlandes einen Namen gemacht hat..

Fortgesetzt wird die Reihe am Donnerstag, 28. Juni, in der Gustavsburg in Jägersburg mit der Celtic-Folk-Band The Fenians. Das Repertoire der Band umfasst Lieder und Musikstücke aus dem keltische Kulturraum, vor allem aus Irland und Schottland, die die irische Lebensfreude widerspiegeln, wie es in der Mitteilung weiter heißt.

„Kultur im Museum“ im Juli steht ganz im Zeichen der Frauen. Am 12. Juli gibt es im Römermuseum in Schwarzenacker Comedy und Kabarett mit Komikerin Senay Duzcu. Die Tochter einer klassischen Gastarbeiterfamilie ist eine explosive Mischung und sprengt jede Schublade: Sonderschülerin und Stipendiatin für Hochbegabte, Legasthenikerin mit Architektur-Diplom.

Mit dem Duo Solexx treten am 26. Juli zwei charismatische Frauen dann wieder in der Gustavsburg am Jägersburger Schlossweiher auf. Das Programm der beiden saarländischen Musikerinnen Sonja Hewer und Alexandra Schwarz spiegelt unter dem Motto „Songs in an new dress“ drei Jahrzehnte Pop, Soul und Folkmusik wider. Abgerundet wird die Reihe „Kultur im Museum“ mit Blues, Folk und mehr mit der Band Blueshimmel an der Klosterruine Wörschweiler am 14. August sowie einer italienisch-romantischen Nacht mit dem Duo Pietro Ramaglia (Vocals) und Bernhard Wittmann (Piano) am 30. August in der Gustavsburg.

Das komplette Programm gibt es im Internet unter www.homburg.de sowie im neuen Homburger Kulturkalender, der in der Stadt sowie im Rathaus ausliegt.

Oku ist ebenfalls bei der Sommerreihe „Kultur im Museum“ dabei, gleich zum Start am 7. Juni. Foto: Reiner Albrecht

Tickets für „Kultur im Museum“ gibt es beim Kulturamt der Stadt Homburg im Rathaus, über ticket regional oder auch an der Abendkasse. Der Eintritt beträgt zehn Euro, ermäßigt acht Euro; ein Familienticket für zwei Erwachsene und ein Kind kostet 20 Euro.