Homburg: Motorradfahrer schwer verletzt - Passant klaut Zweirad

Homburg : Motorradfahrer schwer verletzt - Passant klaut Zweirad

Ein 19-Jähriger ist in Homburg in einer verkehrsberuhigten Zone mit einem Motorrad von einer Straße abgekommen, gegen eine Bank geprallt und schwer verletzt worden.

Der Mann habe keinen Motorradführerschein, zudem sei die Maschine nicht angemeldet gewesen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Nach dem Unfall habe ein 23-Jähriger das Motorrad von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den Verunglückten zu kümmern.

Die Polizei fand das Zweirad in einem Waldstück und ermittelte den 23-Jährigen, der demnach nicht erklärte, wieso er das Motorrad mitnahm und dem Verletzten nicht half. Der 19-Jährige befand sich am Abend in einem kritischen Zustand. „Nach derzeitigem Stand besteht Lebensgefahr“, sagte ein Polizeisprecher. Den 23-Jährigen erwarte nun unter anderem eine Strafanzeige wegen unterlassener Hilfeleistung, den 19-Jährigen unter anderem wegen des Fahrens ohne Führerschein.

(dpa)
Mehr von Saarbrücker Zeitung