Mobile Wache in Homburg am 5. Juli mit Tipps zum Einbruchsschutz

Mobile Wache in Homburg : Wie man sich vor Einbrechern schützen kann

Diebe und Betrüger lauern überall, auch Urlauber sind nicht sicher vor ihnen. Bei Taschendieben sei zum Beispiel die Hauptreisezeit beliebt, wenn an Bahnhöfen und Flughöfen ein großes Gedränge herrscht.

Laut polizeilicher Kriminalstatistik wurden im vergangenen Jahr in Deutschland insgesamt über 104 000 Taschendiebstähle angezeigt. Doch Urlauber können sich vor Dieben und Betrügern schützen – zu Hause wie unterwegs. Darauf weist die Polizei im Rahmen des Programms polizeiliche Kriminalprävention hin. Viele Tipps und Infos findet man online unter www.polizei-beratung.de

Der wirksame Einbruchschutz und der Schutz vor Taschendiebstahl stehen auch im Mittelpunkt der „Mobilen Wache“ der Polizeiinspektion Homburg, die am Freitag, 5. Juli, 10 bis 12 Uhr, auf dem Christian-Weber-Platz in Homburg Station macht. Und auch hier gebe es Informationen zum Thema „Sicher unterwegs“. Darauf weist die Polizeiinspektion Homburg hin. Der Kontaktpolizist Thomas Clemenz bietet auch kostenlose Einbruchschutzberatungen zu Hause an.

Die Kontaktpolizei ist über Telefon (0 68 41) 10 61 11 zu erreichen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung