1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Mit Fröhlichkeit gegen Angst und Hass

Mit Fröhlichkeit gegen Angst und Hass

Auch in diesem Jahr waren die „Besebinner“ zuständig für die Verkündung des närrischen Mottos bei den Freunden Kerbricher Fasenacht (FKF): „Schneller ihr Römer ins Versteck - in Kerbrich sinn die Gallier jeck!“.

"Schneller Ihr Römer ins Versteck - in Kerbrich sinn die Gallier jeck!" lautet das Motto der Kerbricher Fasenacht. Zum Auftakt der kurzen Session 2015/16 hatten die "Freunde Kerbricher Fasenacht" zu einer Mega-Party in die Lambsbachhalle eingeladen.

Angesichts der schrecklichen Anschläge in Paris habe man sich zu einer Krisensitzung getroffen, erklärte Sitzungspräsident Erik Schütz im Gespräch mit unserer Zeitung. Dabei habe man sich entschieden, die närrische Veranstaltung nicht abzusagen (wir berichteten kurz). Gleichwohl werde es Menschen geben, die nicht verstünden, wie man jetzt feiern und fröhlich sein könne, so Schütz. Dem begegnete er mit einem Zitat von Martin Luther King: "Finsternis kann keine Finsternis vertreiben. Das gelingt nur dem Licht. Hass kann den Hass nicht austreiben. Das gelingt nur der Liebe". Und auf die Fasenacht in Kerbrich bezogen, ergänzte der Sitzungspräsident dieses Zitat noch mit einem eigenen Spruch: "Dem Ernst des Lebens kann man nicht mit Ernst begegnen. Das kann nur die Fröhlichkeit."

Um zu zeigen, dass man sich vom Terror der Welt nicht die Angst und den Hass ins Herz pflanzen lassen wolle, "werden wir unser Fest feiern und fröhlich sein und damit Angst und Hass die Stirn bieten", ergänzte Erik Schütz nach dem Einmarsch des Elferrates und der Garde zusammen mit seinem "Vize" Thomas Bonaventura hieß er das Publikum in der Lambsbachhalle willkommen. Nach dem Aufsetzen der Narrenkapp ("Ohne Narrekapp fangt kenn Fasenacht aan") fand das Programm (Schütz: "Es gibt net nur Fasenachtszeich, sondern auch e richdiche Live-Band") mit dem schwungvollen Auftritt der Garde seinen ersten Höhepunkt. In der Besetzung Julia Bauer, Marielle Didion, Lisa-Marie Noss, Nane Simon, Pauline Burger, Lilli Brechtel, Cora Steffensky, Louisa Didion, Melina Wolf und Janina Noll präsentierte sich die junge Garde unter Leitung von Trainerin Katja Alff von ihrer besten Seite. Traditionell sorgen die "Besebinner" unter Leitung von Heinz Rudi Mallmann für die offizielle Vorstellung des Mottos für die Session, so auch in diesem Jahr. In der wie immer "unnachahmlichen gesanglichen Art und Weise", so Schütz, verkündeten sie den Leitspruch: "Schnell ihr Römer ins Versteck - in Kerbrich sinn die Gallier jeck".

Mit dem 81-jährigen Karl Mathieu wurde an diesem Abend ein Mitglied der "Besebinner" verabschiedet, das seit 1977 der Gruppe angehört, die zum festen Bestandteil der Kerbricher Fasenacht gehört. Abgerundet wurde das Programm mit einer Tanzdarbietung einer gemischt-gemeinschaftlichen Tanzgruppe aus Mitgliedern des Männerballetts und der verschiedenen Frauentanzgruppen. Im Anschluss lag das Hauptaugenmerk auf Live-Musik, für die die Freunde Kerbricher Fasenacht die Band "Firma Holunder " gewinnen konnten.