Mit fantasievollen Dekorationen

Wer kennt es nicht, das Märchen von Schneeweißchen und Rosenrot? Das achtköpfige Team des Allgäuer Märchentheaters spielt den Märchen-Klassiker mit tollem Bühnenbild und bunten Kostümen im Homburger Saalbau.

. Die Zeit in den Wochen vor Weihnachten ist auch immer Märchenzeit. In Grundschulen, Kindergärten und sonstigen Einrichtungen wird viel gelesen. Es gibt in der Region aber auch immer Theateraufführung, so am kommenden Dienstag, 25. November, im Kulturzentrum Saalbau in Homburg .

Das Allgäuer Märchentheater hat sich in jüngerer Vergangenheit in Deutschland einen Namen gemacht. Mittlerweile gastierte das Ensemble auch mehrmals in der Kreisstadt mit viel beachteten Auftritten. In diesem Herbst und Winter hat das Theater das 200 Jahre alte Märchen "Schneeweißchen und Rosenrot " auf dem Spielplan. Fantasievolle Dekoration und das Märchen verzauberten die Besucher.

Das Allgäuer Märchentheater möchte die Kinder, aber auch die Erwachsenen in seinen Bann ziehen, heißt es in der Pressemitteilung. Wer kennt es nicht, das Märchen von Schneeweißchen und Rosenrot , dem guten Bär und dem bösen Zwerg. Das acht Personen starke Theaterensemble interpretiert das Märchen der Gebrüder Grimm mit Musik, Gesang, tollen Kostümen und einem prächtigen Bühnenbild. Kindgerecht und mit Liebe zum Detail wird das Märchen auf die Bühne gebracht.

Die Aufführung beginnt am kommenden Dienstag, 25. November, 16 Uhr, im Kulturzentrum Saalbau in Homburg .

Eintrittskarten gibt es ausschließlich an der Tageskasse. Diese ist eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung geöffnet, wurde mitgeteilt.