1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Mindestens 18 Corona-Fälle in Homburger Seniorenheim

Über 100 Tests stehen noch aus : Mindestens 18 Corona-Fälle in Homburger Seniorenheim

Der Saarpfalz-Kreis hat insgesamt 13 Bewohner und fünf Pflegekräfte eines Homburger Seniorenheims positiv auf das neuartige Corona-Virus getestet. Zunächst war ein Positivfall bekannt, das Gesundheitsamt hatte die Kontaktpersonen aus mehreren Wohnbereichen und Mitarbeiter abgestrichen, wie die Pressestelle mitteilt.

Das Gesundheitsamt bestätigt, dass die Bewohner teilweise keine oder nur leichte Symptome aufwiesen.

Sie würden in der Einrichtung ärztlich betreut. Zudem stehe das Gesundheitsamt in täglichem Austausch mit den Verantwortlichen der Einrichtung, die alles dafür täten, um die Infektionskette zu unterbrechen. Dazu zähle auch das Separieren der infizierten Personen, auch der interne Besuchsdienst sei angepasst worden. Noch am Donnerstag sollten über 100 verbleibende Bewohner abgestrichen, die Ergebnisse am Freitag vorliegen.

Insgesamt meldete der Kreis bis 15.30 Uhr  mit 15 neuen Corona-Infektionen den niedrigsten Stand seit vorigen Mittwoch, 18. November. Davon entfallen einmal mehr zehn auf die Kreisstadt Homburg, die nun 472 Covid-19-Infektionen seit Pandemieausbruch verzeichnet hat.

Einen weiteren Fall gab es in Blieskastel (jetzt 191), je zwei in Kirkel (121) und Mandelbachtal (110). In Bexbach, Gersheim und St. Ingbert hat es seit gestern keine Nachweise über Infektionen gegeben. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank von 143,17 auf 129,06, die Zahl der akut infizierten Patienten von 198 auf 194.

Insgesamt sind im Kreis nunmehr 1521 Infektionen mit dem neuartigen Corona-Virus nachgewiesen worden, 1302 Patienten sind wieder genesen. Wie am Vortag werden 23 Patienten im Krankenhaus behandelt.