1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Michelin-Auto wieder in Kinderhand

Michelin-Auto wieder in Kinderhand

Homburg. Das Spielfahrzeug, das Michelin-Mitarbeiter jetzt renoviert, neu lackiert und auf Vordermann gebracht haben, steht auf dem Spielplatz im Zentrum der Stadt Homburg und erfreut sich dort großer Beliebtheit. Die vielen Jahre intensiver Nutzung hatten deutliche Spuren hinterlassen, wie einem Mitarbeiter aus dem Michelin-Werk Homburg auffiel

Homburg. Das Spielfahrzeug, das Michelin-Mitarbeiter jetzt renoviert, neu lackiert und auf Vordermann gebracht haben, steht auf dem Spielplatz im Zentrum der Stadt Homburg und erfreut sich dort großer Beliebtheit.Die vielen Jahre intensiver Nutzung hatten deutliche Spuren hinterlassen, wie einem Mitarbeiter aus dem Michelin-Werk Homburg auffiel. Zusammen mit seinen Kollegen aus der Instandhaltung organisierte er deswegen Abbau, Transport und Restaurierung des Fahrzeugs und setzte dafür freiwillig mehrere Stunden seiner Freizeit ein.

"Gerade für die Ferienzeit wollten wir den Kindern in Homburg ein sicheres und rundum erneuertes Spielzeug zur Verfügung stellen", freut sich der Initiator der Aktion, Wolfgang Rockenbach. "Dass das Auto direkt wieder von Kindern belagert wurde, zeigt, dass wir mit unserem Engagement richtig lagen." Zwar sieht das Spielzeugauto nicht so aus wie die schicken, neuen Autos, die derzeit mit Michelin-Reifen ausgestattet werden. Dafür hat es allerdings innerhalb der vergangenen 30 Jahre, seit es für die Homburger Kinder zur Verfügung steht, nichts an Aktualität verloren, denn schon damals sah es aus wie ein frühes Modell aus den Anfangszeiten des Automobilbaus.

Dass es neben viel frischer Farbe auch nagelneue Michelin-Reifen verpasst bekam, war für die Mitarbeiter Ehrensache, schließlich soll man dem Auto schon ansehen, woher es kommt. Auch die Leiterin des Homburger Michelin-Werkes, Lisa Janzen, begrüßte die Initiative der Mitarbeiter: "Wir bei Michelin verpflichten uns zu nachhaltigem Wachstum. Das heißt, wir stehen auch für gesellschaftliches Engagement. Es freut mich deshalb besonders, dass unsere Mitarbeiter immer wieder freiwillig mitanpacken und helfen - vor allem, wenn es Kindern und Jugendlichen dient." red

Der weltweit agierende Reifenhersteller Michelin beschäftigt 115 000 Mitarbeiter und besitzt Vertriebsorganisationen in über 170 Ländern. Produziert wird in 69 Werken in 18 Ländern auf fünf Kontinenten. Im Werk Homburg werden ausschließlich Reifen für Lkw hergestellt beziehungsweise runderneuert. Über das Kerngeschäft hinaus ist Michelin als Herausgeber von Reise-, Hotel- und Restaurantführern sowie Land- und Straßenkarten weltweit bekannt.