Meisterkonzerte : Streicher-Oktett bei den Meisterkonzerten

Der Ausnahmegeiger Kristóf Baráti begeisterte beim Homburger Meisterkonzert mit Beethovens Kreutzer-Sonate.

Die Reihe der Homburger Meisterkonzert wird am Dienstag, 13. November, 19.30 Uhr im Homburger Saalbau forgesetzte. Nicht nur der Wochentag ist dabei ungewöhnlich, auch das Zusammenspiel zweier Spitzenquartette im Oktett für Streicher opus 20 von Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847), gespielt vom Quatuor Van Kuik und vom Novus String Quartet. Einführungen in das Programm, das noch weitere Werke umfasst, gibt der künstlerische Leiter Markus Korselt am 13. November eine halbe Stunde vor Konzertbeginn.

Kristóf Baráti lieferte ein großartiges Konzert. Foto: Marco Borggreve

Der Karten-Vorverkauf läuft unter anderem über Ticket Regional, auch online www.ticket-regional.de/homburg.