Meisterkonzert in Homburg mit dem Dover Quartet

Meisterkonzert : Dover Quartet spielt Dvorák und Barber

Mit dem Dover Quartet aus den USA wird die Reihe der Homburger Meisterkonzerte am Donnerstag, 21. März, 19.30 Uhr, im Saalbau fortgesetzt. Den Musikern wird zum sehr von Romantik geprägten Ton ein blindes musikalisches Verständnis attestiert.

Neben Stücken von Mendelssohn-Bartholdy und Dvorák hat das Ensemble auch das  Streichquartett in h-Moll, opus 11, des US-amerikanischen Komponisten Samuel Barber aufs Programm gesetzt.

Tickets kosten regulär 25 und 27 Euro. Erhältlich sind sie beim Kulturamt, Tel. (0 68 41) 10 11 68, und über Ticket regional, online www.ticket-regional.de/homburg.

Mehr von Saarbrücker Zeitung