1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Mahnmal gegen das Vergessen wird am Dienstag in Homburg präsentiert

Gedenkstätte in Homburg : Mahnmal gegen das Vergessen wird eingeweiht

Das „Mahnmal gegen das Vergessen“, ein bleibendes, sichtbares Zeichen zur Erinnerung an die durch das nationalsozialistische Terrorregime ermordeten Homburger Bürgerinnen und Bürger, wird am heutigen Dienstag, 12. November, um 15.30 Uhr der Öffentlichkeit vorgestellt.

Es steht in der Altstadt vor dem Gebäude Marktplatz 14. Die Bevölkerung ist dazu eingeladen. Im Anschluss an die Einweihung des Mahnmals wird wie in jedem Jahr die Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht um 16 Uhr in der protestantischen Stadtkirche begangen. Ausgerichtet wird sie von den christlichen Kirchen und dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Homburg. Als Hauptredner wird Jörn Didas, Geschäftsführer des Adolf-Bender-Zentrums, erwartet. Gestaltet wird der Abend hauptsächlich von Schülern des Saarpfalz-Gymnasiums und der ehemaligen Konfirmandengruppe der evangelischen Kirchengemeinde Bruchhof-Sanddorf.