Mädchenatelier in Homburg stellt aus

Lebenswege : Ausstellung im Café Frauenzimmer zum Thema Migration

Im Rahmen des Projektes „Wertvoll miteinander“ zeigt das „Mädchenatelier“ des Saarpfalz-Kreises am Mittwoch, 13. November, um 16 Uhr im Café Frauenzimmer die Wanderausstellung und den Kurzfilm „Lebenswege Deutschland“.

In dem Projekt, das von der Landesmedienanstalt des Saarlandes gefördert wurde, interviewten die Teilnehmerinnen geflüchtete Mädchen und Frauen sowie Frauen mit Migrationshintergrund zu ihrem Weg nach und in Deutschland, ihren Erwartungen, Hoffnungen und Zukunftswünschen an das Leben in einem für sie neuen Land.

Das „Mädchenatelier“ möchte mit dem Kurzfilm und der Wanderfotoausstellung Mitmenschen für die Gründe der Einwanderung sensibilisieren und über die Lebenswege und kulturellen Barrieren informieren, heißt es weiter. Das Medienprojekt wird im Rahmen des vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat geförderten Projektes „Wertvoll miteinander“ gezeigt. Dieses Projekt des Frauenbüros des Saarpfalz-Kreises wendet sich an alle Menschen, die sich mit ihren eigenen Werten und den Werten ihrer Mitmenschen auseinandersetzen, um auf der Basis einer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft ein friedvolles Zusammenleben zu schaffen, so die Mitteilung der Kreisverwaltung weiter.

Mehr von Saarbrücker Zeitung