Lkw-Fahrer konnte nach Unfall auf der A 6 ermittelt werden

Lkw-Fahrer konnte nach Unfall auf der A 6 ermittelt werden

Am Montagnachmittag musste die rechte Fahrspur der Autobahn A 6 kurz hinter der Anschlussstelle Homburg in Richtung Saarbrücken von 14 bis 15 Uhr gesperrt werden. Grund dafür war nach Polizeiangaben ein Unfall mit einem Sattelschlepper und einem Pkw.

Vom Auflieger des Lkw war eine Eisplatte auf die Fahrbahn gefallen. Die Polizei : "Um einen Zusammenstoß mit der Eisplatte zu vermeiden, versuchte der Pkw-Fahrer, der umherfliegenden Eisplatte auszuweichen." Durch dieses Ausweichmanövers brach das Heck des Pkw aus. Der Pkw kam ins Schleudern und kollidierte mit der Leitplanke. Der Sattelschlepper , der seine Fahrt fortsetzte, konnte ermittelt werden. Er habe den Unfall nicht bemerkt. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt, sein Auto wurde aber schwer beschädigt.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zu dem Verkehrsunfall und zu dem beteiligten Lkw machen? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel.

(0 68 41) 10 60 zu melden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung