Lesesommer: Letzte Chance zur Abgabe der Lesekarten

Lesesommer: Letzte Chance zur Abgabe der Lesekarten

Der Homburger Lesesommer der Stadtbibliothek geht nun dem Ende entgegen. Mit rund 200 Schülerinnen und Schülern im Alter von sechs bis zwölf Jahren ist der Lesesommer erfolgreich angenommen worden, wie es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung heißt. Nun gilt es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die noch bis zum Ende der Sommerferien Bücher für das Projekt ausleihen konnten, ihre Lesekarten und Teilnahmeausweise bis zum heutigen Freitag in der Stadtbibliothek am Marktplatz abzugeben, die heute bereits um 13 Uhr schließt. Während des Lesesommers konnten und können Kinder, die ein Buch ausgeliehen und gelesen haben, eine vorbereitete Karte zum Buch ausfüllen und diese anschließend in eine große Lostrommel werfen. Zusätzlich wurden und werden die Kinder von einer Lesepatin oder einem Lesepaten zum Inhalt des Buches interviewt. Mit jeder Karte, die abgegeben wird, erhöhen sich natürlich die Chancen auf einen der Preise.

Unter allen Karten werden am Ende der Aktion drei interessante Preise ausgelost. Zu gewinnen gibt es einen Sitzsack, ein elektronisches Buch sowie einen Nachmittag mit einem umfangreichen Programm für das Siegerkind sowie neun weitere Kinder im Römermuseum in Schwarzenacker. Die Gewinner werden beim Abschlussfest, das am 1. Oktober im Rathaus stattfindet, ausgelost.

Unterstützt wird der Lesesommer auch vom Kultusministerium sowie vom Homburger Lions-Club. Die Grundschule Sonnenfeld gehört zu den Partnern des Projektes, das gemeinsam mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) entwickelt wurde.

homburg.de