Leichtathletik Ksenia Helios sprintet in Richtung Peru

Homburg · Die 19-Jährige aus Erbach läuft sich bei ihrem Heimspiel im Homburger Waldstadion für die WM-Qualifikation warm.

Die 19 Jahre alte Ksenia Helios hat bei der Leichtathletik-Saarlandmeisterschaft im Homburger Waldstadion den 200-Meter-Titel bei den Frauen geholt. Dabei steigert die Athletin aus Erbach, die eigentlich noch zur Altersklasse U 20 gehört, ihre Bestzeit auf 24,54 Sekunden. Mit der 4 x 100-Meter-Staffel ihres Verein Saar 05 Saarbrücken gewann sie ebenfalls den Titel.

Die 19 Jahre alte Ksenia Helios hat bei der Leichtathletik-Saarlandmeisterschaft im Homburger Waldstadion den 200-Meter-Titel bei den Frauen geholt. Dabei steigert die Athletin aus Erbach, die eigentlich noch zur Altersklasse U 20 gehört, ihre Bestzeit auf 24,54 Sekunden. Mit der 4 x 100-Meter-Staffel ihres Verein Saar 05 Saarbrücken gewann sie ebenfalls den Titel.

Foto: Lutwin Jungmann

Die Leichtathleten haben im Homburger Waldstadion vor Kurzem ihre Saarlandmeister bei den Frauen und Männer sowie in der Altersklasse U 18 ermittelt. Ihr Heimspiel nutzten Athleten aus dem Saarpfalz-Kreis für zahlreiche Bestleistungen. Die für Saar 05 Saarbrücken startende Sprinterin Ksenia Helios, die aus dem Homburger Stadtteil Erbach kommt und lange für den TV Homburg gestartet ist, gehört eigentlich noch der Altersklasse U 20 an. Sie steigerte sich über 200 Meter auf 24,54 Sekunden und sicherte sich den Saarlandmeister-Titel bei den Frauen. „Die Bedingungen waren heute nicht optimal. Daher war das schon sehr gut“, freute sich die 19-Jährige: „Außerdem war es schön mal wieder hier im Stadion zu sein, wo ich früher immer trainiert habe.“

Für Helios werden die deutschen Jugend-Meisterschaften im kommenden Monat in Koblenz von großer Bedeutung sein. Dabei geht es um die Qualifikation für die U 20-Weltmeisterschaft im kommenden August in Lima in Peru. Die WM-Norm über 100 Meter hat die Erbacherin zwar bereits geknackt - sie lief in Regensburg bei einer Gala 11,75 Sekunden. Helios ist damit im Moment aber nur die sechstschnellste deutsche U 20-Sprinterin. Pro Nation stehen im Einzel zwei WM-Startplätze zur Verfügung. Ein Einzelstart bei der WM wird daher schwierig, ein Staffelstart ist realistischer. Entscheidender Nominierungswettkampf sind die deutschen Meisterschaften in Koblenz, die vom 26. bis 28. Juli stattfinden. Dann entscheidet sich, welche Athletinnen der Deutsche Leichtathletik-Verband nach Peru schickt.

Im Homburger Waldstadion sicherte sich Helios mit Luisa Jose, Lisa Maihöfer und Saskia Woidy auch den Saarlandmeister-Titel mit der 4 x 100-Meter-Staffel. In 46,57 Sekunden hakte das Quartett von Saar 05 Saarbrücken dabei die A-Norm für die deutschen Meisterschaften der Aktiven vom 28. bis 30. Juni in Braunschweig ab.

Dort wäre auch 100-Meter-Saarlandmeisterin Svenja Jakobs vom LA Team Saar gerne dabei. Sie schaffte in Homburg dank neuer Bestzeit von 11,86 Sekunden erstmals die B-Norm. „Damit bin ich sehr zufrieden“, sagte Jakobs, deren Stammverein die DJK Köllerbach ist. „Die 11,97 Sekunden im Vorlauf waren schon Bestzeit, und im Finale hatten wir ja sogar Gegenwind.“ Dass sie in Topform ist, zeigt auch ihre neue Bestzeit von 25,08 Sekunden über 200 Meter, mit der sie hinter Helios saarländische Vizemeisterin wurde.

Über 5000 Meter sicherte sich Yves Becker vom LC DJK Erbach, einem der Stammvereine im LA Team Saar, in 17:04,42 Minuten den Titel. „Nach einem Triathlon und dem Firmenlauf war das schon mein dritter Wettkampf innerhalb einer Woche. Dafür war das richtig gut“, zeigte er sich zufrieden. Dabei wäre sogar noch eine zehn bis 15 Sekunden schnellere Zeit möglich gewesen. „Uns wurde zu früh angezeigt, dass wie im Ziel sind. An den Zeiten haben wir aber gesehen, dass da etwas nicht stimmen kann“, erklärt Becker. So musste er noch einmal loslaufen und die noch fehlende Runde mit etwas Verzögerung absolvieren. „Das ist dann natürlich etwas ärgerlich.“

Sein Clubkollege Fabian Stalter holte sich mit 12,22 Metern den Titel im Dreisprung der Männer. Damit schaffte er in seiner Senioren-Altersklasse M 35 die Qualifikation für die deutsche Masters-Meisterschaft.

Über die 100 Meter der Männer verteidigte der für Saar 05 Saarbrücken startende Bliesdalheimer Raphael Motsch in 11,05 Sekunden seinen Titel.

In den Nachwuchswettbewerben konnte sich Emilia Bento vom LA Team Saar im Weitsprung über eine Bestleistung freuen. Sie steigerte sich auf 4,86 Meter und holte sich damit den U 18-Titel vor der ebenso für das LA Team startenden Lilianne Weis, die 4,80 Meter schaffte. Stammverein von beiden ist der LC DJK Erbach. Mit der 4 x 100-Meter-Staffel des LA Teams Saar wurden Bento und Weis mit Lena Pfaff (LC DJK Erbach) und Paula Heinz (TV Püttlingen) Vizemeister in 54,47 Sekunden. Den Titel sicherte sich die Staffel von Saar 05 Saarbrücken mit der Zeit von 49,55 Sekunden.

Über 800 Meter steigerte der noch in der Altersklasse M 15 startberechtigte Devin Heindl vom TV Homburg seine Bestzeit auf 2:08,25 Minuten. Er sicherte sich damit gegen die zum Teil zwei Jahre ältere Konkurrenz den U 18-Titel.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort