1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Landgerichtsurteil: Brandstifter in Homburger Bäckerei muss ins Gefängnis

Feuer gelegt in Homburger Bäckerei : Feuer in Café Dolce: Brandstifter muss ins Gefängnis

Im Prozess um eine besonders schwere Brandstiftung in einer Homburger Bäckerei  am 18. Dezember 2019 hat das Landgericht Saarbrücken den Angeklagten zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren und sechs Monaten verurteilt.

Auch des Diebstahls und der Sachbeschädigung hatte sich der 46-jährige Homburger in den Augen des Gerichts schuldig gemacht. Wenn er seine Strafe verbüßt hat, soll er in Sicherungsverwahrung genommen werden, erklärt Landgerichtssprecherin Christiane Schmitt weiter.

Hintergrund für das hohe Strafmaß ist, dass der Mann mehrfach vorbestraft war. Rechtskräftig ist das Urteil allerdings noch nicht, die Verteidigung hat Revision angekündigt.

Das Verfahren lief seit Juli 2020. Der Mann wurde angeklagt, seiner Ex-Freundin, die in der Bäckerei Café Dolce, früher als Café Ecker bekannt, arbeitete, den Schlüssel entwendet und versucht zu haben, den Inhalt der Registrierkasse zu stehlen. Da diese leer war, legte er zur Ablenkung mit Teelichtern ein Feuer im Café. Eine in einem oberen Stock wohnende Studentin konnte sich gerade noch retten. Die Tat hatte sich etwa zwischen 20 und 21 Uhr abgespielt. Bei dem Feuer war ein Schaden in Höhe von über 80 000 Euro entstanden. Der Täter war am 23. Dezember festgenommen worden. Zum Zeitpunkt des Brandes war erst kurz wieder auf freiem Fuß.