Ladendieb war bewaffnet

() Die Polizei in Homburg hat einen 28-jährigen aus Zweibrücken in einem Einkaufszentrum in Einöd am Mittwoch gegen 15 Uhr festgenommen. Ein Ladendetektiv hatte nach Polizeiangaben den Mann dabei beobachtet, wie dieser sechs Herren-Elektrorasierer und drei elektrisch betriebene Barttrimmer im Gesamtwert von 555 Euro in seine Oberbekleidung einsteckte und den Kassenbereich des Einkaufsmarktes passierte, ohne die Waren zuvor bezahlt zu haben. Dort wartete bereits die Polizei auf ihn. Im Rahmen der Ermittlungen, die bewusst erst am Freitag bekannt gegeben wurden, wurde festgestellt, dass der Beschuldigte bei dem Diebstahl ein Messer mit sich führte. Der Beschuldigte sei bereits erheblich polizeilich in Erscheinung getreten und im Drogenmilieu als Konsument bekannt, so die Polizei. Er gelte als Beschaffungskrimineller. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Saarbrücken wurde der Beschuldigte noch am späten Abend dem Haftrichter beim Amtsgericht Saarbrücken vorgeführt. Nach dem Erlass eines Haftbefehls wurde der Mann in die Justizvollzugsanstalt Saarbrücken eingeliefert. Er wird angeklagt. Nach der Rechtsprechung wartet auf ihn einen Strafe zwischen sechs Monate und zehn Jahre.