Patchwork : Kunst der Amishe in der Mühle lernen

Wie man aus neuen, aber auch noch ansehnlichen alten Stoffen adrette Deckchen, Kissen, Wandbehänge oder Vorleger  machen kann, das vermitteln zwei Kreativkurse, die demnächst in der Limbacher Mühle anlaufen „Patchwork“ ist bis heute insbesondere bei den pfalzstämmigen „Amishen“ im US-Bundesstaat Pennsylvania eine traditionell gepflegte Handarbeit.

Die Kursleitung liegt in den Händen von Susanne Schmitt aus St. Ingbert. Der erste Kurs beginnt am Donnerstag, 7. März, und findet im 14-tägigen Rhythmus zwischen 16.30 und 18.30 Uhr statt. Der zweite fängt Montag, 11. März, an und läuft ebenfalls alle zwei Wochen jeweils von 15.30 bis 17.30 Uhr. Die Kosten betragen 60 Euro plus Material.

Eingehendere Informationen gibt es bei Susanne Schmitt unter Tel. (0 68 94) 578 08. Sie nimmt ab sofort auch die Anmeldungen entgegen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung