1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Koray Kocyigit ist landesbester Kaufmann für Marketingmanagement

Die besten Azubis : Erfolgreich im Online-Marketing

Als landesbester Kaufmann für Marketing- management wurde Koray Kocyigit ausgezeichnet. Der gebürtige Hamburger arbeitet bei der Firma Personello in Homburg und hat eine „zweite Heimat“ im Saarland gefunden.

Koray Kocyigit hat es aus dem hohen Norden ins Saarland verschlagen. Inzwischen ist er heimisch geworden und erfolgreich: Der 25-Jährige wurde bei der Firma Personello in Homburg zum Kaufmann für Marketingmanagement ausgebildet und bestand seine Prüfung als Landesbester. Die Industrie- und Handelskammer des Saarlandes zeichnete ihn dafür aus, auch wenn die Bestenfeier mit Urkundenübergabe durch den Ministerpräsidenten der Corona-Krise zum Opfer fiel.

Der junge Mann wurde in Hamburg geboren, machte sein Abitur in Schleswig-Holstein und suchte einen Marketing-Studienplatz in seiner Heimatstadt: „Das Angebot war sehr karg. Das glaubt man gar nicht. Und so habe ich mich für ein Studium an der Hochschule Kaiserslautern in Zweibrücken entschieden. Dafür kam ich in diese Gegend, brach das Studium aber nach drei Semestern ab, weil es mir zu theoretisch war und gar nicht meine Vorstellungen traf“, erzählt der junge Mann, der inzwischen bei Personello übernommen wurde und in dem 100-Mitarbeiter-Unternehmen auch Marketingaufgaben erledigt.

Personello verkauft ausschließlich im Onlinehandel personalisierte Geschenke. Über 100 Artikel hat die Firma im Angebot. Sie druckt Fotos auf Tassen und Kissen, bestickt und bedruckt Textilien und graviert zum Beispiel Gläser und Flaschen.

„Alle Aufträge kommen bundesweit online zu uns. Daher hatten wir auch keinen Umsatzeinbruch durch die Coronakrise“, sagt Kocyigit. Sein Job ist es, die Firma bekannter zu machen. Dafür sucht er Kontakt zu Influencern und wirbt in sozialen Netzwerken oder über Kooperationspartner. „Der Landessieg hat mich schon überrascht, auch wenn ich stets gute Noten hatte und mit einem sehr guten Gefühl aus der Prüfung herausgegangen bin“, sagt er. Doch die Ergebnisse der anderen kenne man ja nicht. Und so sei der Brief der IHK schon eine große Überraschung gewesen.

„Ich hatte mit Michael Bonfert einen hochkompetenten Ausbilder. Und auch heute noch lerne ich sehr viel und jeden Tag etwas dazu“, so der junge Kaufmann, der gerade nach Spiesen umzieht und noch einige Jahre im Saarland bleiben möchte. Die Region und ihr französischer Einschlag gefielen ihm sehr.

Der HSV-Fan hat auch schon ein Auge auf den 1. FC Saarbrücken und freute sich über den Drittligaaufstieg. Seinen eigenen Aufstieg verdankt er seinen ausgezeichneten Ergebnissen, die er erreichte, obwohl er das erste Ausbildungsjahr übersprungen hatte.