1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Konfirmanden kämpften um Pokal im Dekanatsfußball

Konfirmanden kämpften um Pokal im Dekanatsfußball

Mit einem klaren 5:2-Sieg gegen Kirkel setzten sich das Konfirmanden-Team aus Limbach, Altstadt, Niederbexbach und Kleinottweiler im Endspiel um den Konfi-Cup im Protestantischen Dekanat Homburg durch.

Vor wenigen Tagen trafen sich in der Erbachhalle rund 200 Konfirmandinnen und Konfirmanden und ihre Pfarrerinnen und Pfarrer, Fans und Eltern, um den Pokal für die beste Konfirmandenfußballmannschaft aus dem Prot. Dekanat Homburg auszuspielen. 11 Mannschaften aus den Kirchengemeinden Homburg, Limbach-Altstadt, Niederbexbach und Kleinottweiler, Kirkel, Bexbach, Steinwenden, Miesau, Gries, Hassel, Erbach und Schönenberg-Kübelberg nahmen dieses Jahr teil. Die beiden Jugendreferenten Mirjam Schweizer und Tobias Comperl eröffneten das Turnier mit einer kleinen Andacht. Gegen 21 Uhr kam es dann zum Finale zwischen der Mannschaften der Konfirmanden aus Limbach,Altstadt , Niederbexbach, Kleinottweiler und den Präparandinnen aus Kirkel. Das spannende Finale konnten schlussendlich das Konfirmanden-Team aus Limbach, Altstadt, Niederbexbach und Kleinottweiler mit 5:2 für sich entscheiden. Im Februar 2017 werden sie dann das Dekanat Homburg beim Landes-Konfi-Cup in Kaiserslautern vertreten. Den Wanderpokal für die fairste Mannschaft konnte Homburg mit nach Hause nehmen, der Pokal für die beste Fanunterstützung ging an die Jugendlichen aus Miesau und Gries. Besonders freute sich auch die Mannschaft aus Schönenberg-Kübelberg über die Urkunde für das schönste Trikot.

Für den reibungslosen Turnierablauf und das leibliche Wohl sorgten nach Veranstalterangaben die vielen ehrenamtlichen Jugendlichen aus dem Dekanat und die beiden Jugendreferenten der Protestantischen Jugendzentrale Homburg.

kirche-homburg.de

evkirchepfalz.de