Fußball-Landesliga: Kleinottweiler und Oberbexbach mit Problemen

Fußball-Landesliga : Kleinottweiler und Oberbexbach mit Problemen

Für zwei Kreis-Mannschaften der Fußball-Landesliga Ost scheint es eine ganz schwere Saison zu werden. So stecken die ASV Kleinottweiler und der FV Oberbexbach nach dem ersten Drittel der Runde tief im Tabellenkeller fest.

Kleinottweiler kam am Sonntag zu Hause gegen das Schlusslicht TuS Rentrisch nicht über ein 2:2 hinaus. Die
Gastgeber waren bereits in der zehnten Minute durch ein Eigentor mit 1:0 in Führung gegangen. Nach dem Ausgleich der Gäste durch Lucas Karp (48.) holte Maximilian Rupp (80.) die Führung für die ASV zurück. Doch dann traf der Rentrischer Lukas Fuhl zum späten 2:2 (90.).  Zu diesem Zeitpunkt hatte die Heimelf nur noch neun Mann auf dem Platz - in der 82. Minute sah Said Khali Gelb-Rot und Arber Petrovci Rot. ‚‘Was der Schiedsrichter da getan hat, war nicht in Ordnung``, meinte Kleinottweilers Spielausschuss-Vorsitzender Michael Wallich. Die beiden Platzverweise hatte es nach einer aus Sicht der Gastgeber äußerst umstrittenen Freistoßentscheidung gegeben. Die Gäste kamen in Überzahl noch zum insgesamt verdienten Ausgleich.
Auch die Oberbexbacher kommen derzeit nicht vom Fleck weg. Sie waren mit großen Hoffnungen zum Kellerduell zur SG Gersheim-Niedergailbach gereist. Am Ende gab es jedoch eine 1:3.Niederlage. Den Ehrentreffer der Gäste hatte Milos Jankovic zum zwischenzeitlichen 1:2 markiert (54.).