Klang weiter Ferne mit den Schwarzmeer-Kosaken

Klang weiter Ferne mit den Schwarzmeer-Kosaken

Gern gesehene Gäste sind sie mittlerweile in der Region: die Schwarzmeer-Kosaken um ihren künstlerischen Leiter Peter Orloff. Dieser wird auch beim nächsten Konzert in der Beeder Friedenskirche mitwirken.

Sie sind schon bekannte und gern gesehene Gäste, jetzt sind sie wieder da: Am Donnerstag, 15. Dezember, findet um 19.30 Uhr zum wiederholten Mal in der protestantischen Friedenskirche in Beeden , Remigiusstraße 33, ein festliches weihnachtliches Konzert des Schwarzmeer-Kosaken-Chores statt unter der musikalischen Gesamtleitung und persönlichen Mitwirkung von Peter Orloff . Dieser habe einst als jüngster Sänger aller Kosakenchöre der Welt - damals übrigens gemeinsam mit Ivan Rebroff - im Schwarzmeer-Kosaken-Chor seine legendäre Karriere begründet, hieß es von den Veranstaltern. Aus dem kleinen Jungen mit der schon damals aufsehenerregenden Stimme wurde die Schlagerlegende Peter Orloff mit 19 eigenen Chart-Notierungen und zahlreichen Goldenen Schallplatten . Seit 23 Jahren führe er mit "Charisma, Charme und Stimmgewalt" das einst von seinem Vater, dem Theologen und Sohn eines Generals, Nikolai Orloff jahrzehntelang geleitete und in den 90er Jahren wieder begründete Ensemble auf ausgedehnten Konzerttourneen von Erfolg zu Erfolg.

Begeisternde Fernsehauftritte etwa mit dem "Wolgalied", "Dr. Schiwago" und dem "Gefangenenchor" und wiederum zahlreiche Goldene Schallplatten und CDs unterstreichen den Ruf des Schwarzmeer-Kosaken-Chores als herausragendes Kosakenensemble.

Dem Ensemble gehören auch drei der besten russischen Instrumental-Virtuosen an, die nach dem Tod von Ivan Rebroff - quasi als dessen musikalisches Vermächtnis an seinen einstigen Weggefährten und Freund Peter Orloff - hier ihre neue musikalische Heimat fanden.

Karten im Vorverkauf gibt es bei Toto-Lotto Hornung, Beeden , Blumen Trautmann, Limbach, Awo Beeden , Hannelore Koller / www.adticket-Ticket-Hotline (0180) 504 03 00, www.eventim.de - Ticket-Hotline (01805) 57 00 70 und an allen CTS & Reservix & ADTicket-Vorverkaufsstellen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung