Kultfilm unter freiem Himmel Kinonacht steigt am Römermuseum

Homburg/Schwarzenacker · Eine statt bisher zwei Kinonächte wird es in diesem Corona-Jahr in Homburg geben. „Film ab“ heißt es am Samstag, 29. August, auf dem Gelände des Römermuseums in Schwarzenacker.

 Das Open-Air-Kino - hier ein Archivbild von der Vorführung von James Camerons Kinohit „Avatar“ - ist fester Bestandteil des Homburger Kulturprogramms im Sommer. In diesem Jahr findet es in abgespeckter Form statt.

Das Open-Air-Kino - hier ein Archivbild von der Vorführung von James Camerons Kinohit „Avatar“ - ist fester Bestandteil des Homburger Kulturprogramms im Sommer. In diesem Jahr findet es in abgespeckter Form statt.

Foto: Thorsten Wolf

Zwei Filmnächte waren seit Jahren fester Bestandteil des Homburger Kulturkalenders im Sommer. In diesem Jahr wurde nun wegen Corona „abgespeckt“ auf eine, wie Raimund Konrad, Kulturbeigeordneter der Stadt Homburg, und Susanne Niklas, Leiterin des Amtes für Kultur und Tourismus, an diesem Freitagmorgen bei unserem Treffen am Marktplatz berichten. So wird nun am Samstag, 29. August, 21 Uhr, das Gelände am Römermuseum in Schwarzenacker Schauplatz des Kino-Open-Airs; die Mitarbeiter des Römermuseums sorgen für Getränke, ein Flammkuchenbäcker wird vor Ort sein; für Leinwand und Technik zeichnet wie bei den vergangenen Kinonächten die Firma Evented verantwortlich.