Finest Beer Selection Zwei Saar-Biere von einer Fachjury mit Bestnoten ausgezeichnet

Homburg · Zwei Biere der Karlsberg Brauerei wurden von einer Fachjury ausgezeichnet. Bei der Finest Beer Selecton erhielten sie Bestnoten. Welche Sorten überzeugen konnten.

Karlsberg UrPils und Karlsberg Bock bei Finest Beer Selection ausgezeichnet
Foto: picture alliance / dpa/Peter Endig

Es war eine Premiere – und Karlsberg aus Homburg konnte direkt überzeugen. In diesem Jahr fand zum ersten Mal die Finest Beer Selection statt. Organisiert wurde die sensorische Exzellenzprüfung von Doemens, ein privates Ausbildungsinstitut der Brau- und Getränkeindustrie, sowie vom Meininger Verlag.

Bier-Marken von der Karlberg-Brauerei in Homburg/Saar: Ottweiler, St. Wendel, Trier
10 Bilder

Das sind Biermarken unter dem Dach der Homburger Karlsberg-Brauerei

10 Bilder
Foto: Karlsberg/Thomas Seeber

Zwei Biere der Karlsberg Brauerei wurden ausgezeichnet

Insgesamt wurden 880 Biere getestet. Gleich zwei Sorten der Karlsberg Brauerei erhielten von der Fachjury eine Punktzahl über 90 und schnitten damit sehr gut ab. Der Klassiker Karlsberg UrPils und Karlsberg Bock hätten mit Geschmack und Qualität überzeugt, teilte das Homburger Unternehmen mit.

Die Punkte wurden bei einer Blindverkostung vergeben. Karlsberg UrPils erzielte 91 von 100 möglichen Punkten, Karlsberg Bock gleich 93 Punkte. Beide Produkte konnten in den Kategorien Optik, Geruch, Geschmack und Trinkfreude überzeugen.

Die Finest Beer Selection unterscheidet sich von anderen Wettbewerben, bei denen meist in festen Kategorien Biere mit anderen Bieren verglichen werden. Stattdessen wird jedes Bier individuell analysiert und anhand eines 100-Punkte-Schemas bewertet. Wer einen Punktestand über 90 erreicht, gehört zum Kreis der Finest Beer Selection.

„Diese Auszeichnung geht an unser gesamtes Team, das täglich unsere Biere mit viel Leidenschaft auf höchstem Niveau herstellt“, sagte Karlsberg-Geschäftsführer Markus Meyer bei der Urkundenübergabe in Neustadt an der Weinstraße.

(jha)