1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Karlsberg-Brauerei braut wieder nach Unglück in Homburg

Nach nächtlichem Unglück in Homburg : Karlsberg-Brauerei lässt Produktion wieder anlaufen

Nach dem erzwungenen Betriebsstopp in der Nacht auf Donnerstag (4. April) sind die Brauer in Homburg wieder am Werk.

Mehrere Stunden hat es eine Zwangspause bei der Homburger Karlsberg-Brauerei gegeben. Grund dafür war ein Werksunfall in der Nacht auf Donnerstag. Dabei war Schleimhäute reizendes Ammoniak ausgetreten, das eigentlich Brauhefe in einem Silo kühlen soll. Während des Feuerwehreinsatzes stand die Produktion still.

Petra Huffer, Pressesprecherin der regionalen Brauerei im Saarpfalz-Kreis: „Die Feuerwehr hat ihren Dienst beendet. Wir haben die Bierherstellung wieder aufgenommen. Alles läuft planmäßig.“

Zurzeit wird das bei der nächtlichen Havarie zerstörte Silo gesichert. Es soll später durch ein neues ersetzt werden. Die Ursache für die Implosion ist nach wie vor unklar.