1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Kanalarbeiten führen zu Verkehrs-Engpass

Kanalarbeiten führen zu Verkehrs-Engpass

Im Bereich der Entenmühlstraße sowie der Jägerhausstraße werden derzeit Kanalsanierungsarbeiten der Stadt Homburg durchgeführt. In einem ersten Schritt wurde nach Ostern der Kanal zwischen der Einmündung zur Straße "Am Stadtbad" und der Industriestraße erneuert. In einer zweiten Bauphase wird altuell der Kanalabschnitt zwischen der Straße "Am Stadtbad" bis zur Hausnummer 9 der Entenmühlstraße (gegenüber Einmündung Steinhübel) saniert.

Vor allem im Berufsverkehr am Morgen und am Nachmittag kommt es in dem Bereich aufgrund der Arbeiten und der verengten Fahrbahn zu Verkehrsbehinderungen. Nach Polizeiangaben gab es aber noch keine längeren Staus, lediglich zeitweise Stop-and-go-Verkehr.

Im dritten und letzten Sanierungsabschnitt sind nach Auskunft von Martin Orschekowski von der Abteilung Tiefbau die Kanalleitungen in der Jägerhausstraße sowie in Nebenstraßen in Beeden an der Reihe (wir berichteten). Ein genauer Zeitpunkt für diese beiden Abschnitte steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig mitgeteilt. Für die Sanierung in geschlossener Bauweise habe sich die Stadt entschieden, da dieses Verfahren unter Berücksichtigung des Zustandes der vorhandenen Kanalrohre wesentlich günstiger sei und in kurzer Zeit saniert werden könne. In offener Bauweise würden diese Arbeiten sicherlich mehrere Monate dauern und erhebliche Verkehrseinschränkungen mit sich bringen. Die Gesamtkosten sollen rund eine Million Euro betragen.