1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Jugendbuchautor Stephan Knösel besuchte Schüler in Homburg

Autorenbegegnung : Jugendbuchautor Stephan Knösel beantwortete Schülerfragen

Auf Einladung der Neuntklässler war Knösel zu Besuch in der Robert-Bosch-Schule. Hier las er auch aus seinem Roman „Echte Cowboys“ vor.

Das war mal ein etwas anderer Schulvormittag: In der vergangenen Woche bekamen die Schüler und Schülerinnen der Robert-Bosch-Schule in Homburg Besuch vom deutschen Jugendbuchautor Stephan Knösel. Bereits seit einigen Wochen beschäftigte sich der Jahrgang neun der Gemeinschaftsschule intensiv mit der Pflichtlektüre „Jackpot –Wer träumt, verliert“.

Aufgrund des großen Interesses seitens der E-Kurs-Schüler hatte die Deutschlehrerin Anne Preisinger die Initiative ergriffen und  den Autor gemeinsam mit ihrem Deutsch-Kurs per E-Mail angeschrieben. Knösel zeigte sich aufgeschlossen und beantwortete die Fragen der Schülerinnen und Schüler umgehend.  Kurzerhand lud der E-Kurs den Autor in die Schule ein, der dieser Einladung dann auch gerne folgte – so schildert einer der Schüler, wie es zu der Begegnung kam.

Als der Jugend- und Drehbuchautor endlich in der Cafeteria eintraf, war die Freude groß. Er las aus seinem ersten Jugendroman „Echte Cowboys“ vor, der 2010 erschienen ist und ihm den Bayerischen Kunstförderpreis für Literatur beschert hatte. Voran schickte er, dass er in seinem Erstlingsroman viele Erlebnisse aus seiner eigenen Jugend und der seiner Freunde eingearbeitet hatte.

Anschließend beantwortete er bereitwillig alle Fragen der Schülerinnen und Schüler, die sich nicht nur auf das Schreiben bezogen, sondern teilweise auch sein Privatleben betrafen. Der Autor erzählte von seinem ganz eigenen Weg des Schreibens bis hin zum Spagat zwischen Familie und Beruf. Mit seinem persönlichen Charme konnte Stephan Knösel alle in seinen Bann ziehen.

Man darf gespannt sein, auf welche Bücher man sich noch freuen darf.

Abschließend bedanken sich  die Jahrgangsstufe neun sowie deren Lehrerinnen und Lehrer beim Autor Stephan Knösel für seinen Besuch und vor allem für seine offene, sehr ehrliche und dennoch witzige Art bedanken. Das Fazit: Es war ein tolles Erlebnis.

Der Autor Stephan Knösel  signierte beim Treffen mit den Homburger Schülern seine Bücher und gab zahlreiche Autogramme. Foto: Barbara Neumann

Phyllis Haas, 9E-Kurs Deutsch, Robert-Bosch-Schule