Inline-Skating an der Homburger Sonnenfeldschule

Training auf vier Rädern : Inlinerspaß auch im Winter

Aktion „Alles was rollt“ jeden Sonntag in der Sporthalle der Sonnenfeldschule.

„Alles was rollt“ heißt die Aktion der Stadt Homburg, die in Zusammenarbeit mit Caros Inline Academy (CIA) nun jeden Sonntag von 11 bis 13 Uhr in der Sporthalle der Grundschule Sonnenfeld außer in den Schulferien stattfindet. Anfänger, Fortgeschrittene und Könner, egal in welchem Alter, können in dieser Zeit auf Inlinern ihrem Hobby nachgehen.

„Vor einigen Jahren haben ich und viele Inlinefahrer überlegt, was wir in den Wintermonaten machen können, wenn in der freien Natur witterungsmäßig das Inlinefahren wirklich keinen Spaß mehr macht“, erklärt Carola Becker, die Leiterin der CIA bei der Auftaktveranstaltung „Alles was rollt“ am vergangenen Sonntag. „Nach Gesprächen mit der Stadt wurde die Idee angenommen, in einer Sporthalle in den Wintermonaten auf den Inlinern zu fahren.“ Vor fünf Jahren wurde das Angebot unter dem Motto „Alles was rollt“ ins Leben gerufen. Bis zu 50 Inlinefahrer kamen bisher an den Sonntagen in die Sporthalle.

 Das Angebot lässt sich durchaus sehen. Kleinstkinder können mit ihren Kinderrollern mitmachen, so dass auch Familien mit ihrem Nachwuchs sehr gerne dabei sind. So wie die Familie Dejon aus Kirrberg. Mutter Frauke fährt seit über 20 Jahren auf den vier Rollen, Vater Jörg seit gut 30 Jahren. Kein Wunder, dass die zehnjährige Tochter Katharina auch schon einige Jahre dabei ist. Die dreijährige Emilia fand ihren Spaß mit einem Roller. „Inlinefahren kommt dann später für sie“, sagt Mutter Frauke. Sie findet diese Aktion eine ganz tolle Gelegenheit, gemeinsam mit der Familie Sport zu treiben. Fast jeden Sonntag ist die Familie in der Halle. Tochter Katharina hatte ihre ersten Schritte auf Inlinern bei dieser Aktion unternommen und sich stets weiter verbessert. Inzwischen konnte sie auch im Rahmen dieser Veranstaltung ihr „Inlineskate-Abzeichen in Gold“ ablegen. Carola Becker: „Wir wollen Kindern aber auch Erwachsenen zeigen dass Bewegung und Fahren auf Inlinern so richtig viel Spaß macht und es viele Angebote gibt.“ Hindernisfahren, Slalomfahren oder auf einer Wippe richtig an- und abfahren ist jeden Sonntag in der Sonnenfeldschul-Sporthalle möglich. Anfänger bekommen Tipps von Carola Becker. „Mit kleinen Auszeichnungen regen wir an, weiter dabei zu bleiben.“ Nach zwei Stunden zum ersten „Anschnuppern“ auf Inlinern bekommt jeder Teilnehmer auf Wunsch eine Urkunde in Bronze. „Silber und Gold kann man auch bekommen, wenn man entsprechende Kenntnisse vorweisen kann“, informiert Carola Becker. Zwei verschiedene Bremstechniken sind unter anderem notwendig, „um Silber zu erreichen“. Die Auszeichnung Gold bekommt derjenige Inlineskater, der aus einer Drehung weiter fahren kann, der sich sicher vor- und rückwärts auf Inlinern bewegt und auch über und durch Hindernisse fahren kann.

 Die Teilnahme ist übrigens kostenlos, wie auch das Ausleihen von Skates und Schutzausrüstung mit Helm-, Knie- und Ellbogenschonern. Für den Ausrüstungsverleih ist aber eine Anmeldung bei Carola Becker, E-Mail caro@inlineskate.de, notwendig, damit am entsprechenden Sonntag genügend Skates und Schützer zur Verfügung stehen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung