Universitätsklinikum in Homburg Infoveranstaltung zu Prostatakrebs am Donnerstag

Homburg · Das universitäre Tumorzentrum des Saarlandes bietet in der Regel jeden zweiten Donnerstag, 18 bis 19 Uhr, – mit Ausnahme von Feiertagen und in der Ferienzeit – Infoveranstaltungen an, gefördert wird dies durch die deutsche Krebshilfe.

Dr. Johannes Linxweiler, geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Urologie und Kinderurologie am Uniklinikum des Saarlandes in Homburg, informiert über Prostatakrebs.  Foto: Ulrike Stumm

Dr. Johannes Linxweiler, geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Urologie und Kinderurologie am Uniklinikum des Saarlandes in Homburg, informiert über Prostatakrebs. Foto: Ulrike Stumm

Foto: Ulrike Stumm

Am 7. März geht es um das Thema „Prostatakrebs – welche Therapie ist für mich die Beste?“ Es besteht die Möglichkeit, vor Ort in Gebäude 35, im Hörsaal beziehungsweise Seminarraum 1 in Homburg oder online per Teams teilzunehmen.

Den Einwahl-Link für die Online-Teilnahme bekommt man nach Anmeldung unter: uts@uks.eu. Wer möchte, kann im Vorfeld der Informationsreihe Fragen einreichen. Nutzen kann man dazu die UTS-Portalfunktion unter Telefon (0 68 41) 1 62 74 33, 8 und 15 Uhr.

Das Uniklinikum ist ein zertifiziertes Prostatakrebszentrum. Das Leistungsspektrum reicht von der Vorsorge, der Diagnostik über die Therapie des auf das Organ begrenzten Prostatakrebses bis zur Behandlung metastasierender Tumore in Zusammenarbeit mit der Radiologie, der Pathologie, der Strahlen- und der Nukelarmedizin. Dazu kommt eine onkologische Fachpflege und eine psycho-onkologische Betreuung. Die interdisziplinäre Tumorkonferenz, die Entwicklung verbindlicher Behandlungspfade, sowie eine enge Verzahnung der klinischen Versorgung mit der Forschung sind wichtige Eckpfeiler des Zentrums, so das UKS.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort