Informationen zum Welt-Aids-Tag im Foyer der Kreisverwaltung

Informationen zum Welt-Aids-Tag im Foyer der Kreisverwaltung

Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag. Das Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises bietet vormittags von 9 bis 12 Uhr im Foyer der Kreisverwaltung einen Aktionstisch zum Thema HIV/Aids und anderer sexuell übertragbarer Erkrankungen an.Neben vielen Informationen zu einem HIV-Aids-Projekt der Steyler Missionare im Nordosten Thailands gibt es auch wieder Teddys zu Gunsten der saarländischen Aids-Hilfe zu kaufen, womit zuglech eine Spende an die Aids-Hilfe verbunden ist.In der Regel könne man heute mit HIV gut leben - aber nicht mit Diskriminierung, die leider noch immer vorkomme, heißt es in der Mitteilung der Aids-Hilfe.

Die Ursache für Diskriminierung sei neben Vorurteilen häufig unbegründete Ängste vor einer Ansteckung. Diese Ängste greift die diesjährige Gemeinschafts-Kampagne zum Welt-Aids-Tag auf und fragt: "Was wäre, wenn der Mensch Dir gegenüber HIV hätte? Was würdest Du tun?" In Deutschland leben laut Robert Koch-Institut ungefähr 80000 Menschen mit HIV, im Saarland waren es bis Ende 2014 rund 900 Männer und Frauen. Wer Befürchtungen hat, sich angesteckt zu haben: Kostenlose und anonyme Beratungen und Testungen zu sexuell übertragbaren Infektionen sind beim Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises nach vorheriger telefonischer Vereinbarung unter (0 68 41) 104-72 42 möglich.

aidshilfe.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung