1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

In Homburg wird zum Tag des Bieres am Samstag groß gefeiert

In Homburg wird zum Tag des Bieres am Samstag groß gefeiert

Die erste Homburger Braunacht wird am Samstag um 11 Uhr mit dem Fassanstich auf dem historischen Marktplatz eröffnet. Erwartet wird auch Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer.

"Wie das Bier im Sommer und Winter auf dem Land ausgeschenkt und gebraut werden soll": So lautet der Titel der Verordnung, die Wilhelm IV., Herzog in Bayern, im April 1516 dem Bayerischen Landständetag in Ingolstadt vorgelegt hat. Das Gremium billigte die Vorschrift, die seither unter dem Namen Reinheitsgebot bekannt ist. Der Grundtext wurde kontinuierlich in neueren Gesetze fortgeschrieben, deren Wirkungsbreite sich immer weiter ausdehnte. Deutsches Bier muss in Deutschland laut Gesetz auch heute noch ausschließlich aus Malz, Hopfen, Hefe und Wasser hergestellt werden. Mit dieser Vorschrift wurde Verfälschungen vorgebeugt, vor allem aber chemische oder andere Zusätze ausgeschlossen. Denn bevor man Hopfen zur Konservierung und als Aromaspender in der Bierbrauerei einsetzte, wurden alle möglichen anderen Kräuter zum Würzen verwendet. Manche davon seien ausgesprochen giftig gewesen. Das alles schreibt der Deutsche Brauer-Bund auf seiner Internetseite - und auch, dass das 500 Jahre alte Reinheitsgebot damit die älteste, noch heute gültige Lebensmittelgesetzgebung der Welt sei. Das ist ein Hintergrund dafür, dass am kommenden Samstag, 23. April, in Homburg die erste Braunacht gefeiert wird. Die Karlsberg-Brauerei zelebriert aber nicht nur das Jubiläum des Reinheitsgebots, sondern auch den Tag des Bieres, der auf dieses Datum fällt.

Gefeiert wird auf dem historischen Homburger Marktplatz und in acht ausgewählten Gastronomiebetrieben. Um 11 Uhr geht es los mit dem offiziellen Fassanstich. Christian Weber , Generalbevollmächtigter der Brauerei, und Richard Weber , geschäftsführender Gesellschafter, werden gemeinsam mit Minister Reinhold Jost , Landrat Theophil Gallo und Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind das Fest eröffnen. Auch Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer hat ihren Besuch angekündigt. Anschließend geht es dann - natürlich - um das Thema Bier: Es wird live Bier gebraut, Besucher können ein Zapf-Diplom absolvieren, Azubis verkaufen T-Shirts und bieten ein Bier-Quiz an. Dazu gibt's Musik: Es spielt die Band Soirée de Groove. Die teilnehmenden Restaurants und Kneipen haben ab 19 Uhr nicht nur drei neuen Biere am Zapfhahn, sondern bieten auch jede Menge Live-Musik.

Damit keine Baustelle das großes Fest rund ums Bier stört, soll bis dahin die Sanierung des Marktbrunnens abgeschlossen sein. Das schon deswegen, weil er dem Gerstensaft eng verbunden ist: 1953 wurde er von der Brauerei gestiftet, Anlass war ihr 75-jähriges Bestehen. Zudem stehen oben auf dem Brunnen drei Frauenfiguren, die in ihren Händen die Grundstoffe der Bierherstellung halten.

Mehr Infos zum Fest gibt es auf der Internetseite der Brauerei und auch auf Facebook .

karlsberg.de/braunacht