In Gedenken an die Gefallenen und Vermissten

In Gedenken an die Gefallenen und Vermissten

Am kommenden Wochenende wird in unserer Region wie überall in Deutschland an die Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege gedacht. Wir geben eine Übersicht der uns gemeldeten Veranstaltungen.

Aus Anlass des Volkstrauertages finden am Samstag/Sonntag, 14. und 15. November, zu Ehren der Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege im Stadtgebiet von Homburg die nachfolgend aufgeführten Feiern statt, an denen sich die verschiedenen Hinterbliebenenorganisationen und Verbände beteiligen. Die Bevölkerung wird zur Teilnahme an den Feiern herzlich eingeladen.
Homburg

Termine in den Ortsteilen: Homburg-Mitte: Friedhof Homburg-Mitte, Sonntag, 15. November, 11 Uhr. Beeden: Alter Friedhof, Sonntag, 11 Uhr. Bruchhof-Sanddorf: Friedhof (Sanddorf), 14 Uhr. Einöd: Ehrenmal (Friedhof), Samstag, 14. November, 16 Uhr. Erbach-Reiskirchen:

Ehrenmal (Fabrikstraße), Sonntag, 11.15 Uhr. Jägersburg:

Ehrenmal, Sonntag, 10 Uhr. Kirrberg: Ehrenmal, Samstag, 19 Uhr. Schwarzenacker: Ehrenmal (Friedhof), Samstag, 15 Uhr gemeinsam mit Schwarzenbach und Wörschweiler. Websweiler: Friedhof, Sonntag, 15 Uhr.
Kirkel

Anlässlich des Volkstrauertages findet am Sonntag, 15. November, um 11 Uhr am Ehrenmal auf dem Friedhof in Kirkel-Neuhäusel eine Gedenkfeier statt. Die Gedenkstunde wird vom Evangelischen Posaunenchor umrahmt.

Limbach lädt zur Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Sonntag, 15. November, 11 Uhr in der Trauerhalle auf dem Friedhof Limbach alle interessierten Bürger ein. In Limbach gibt es eine besondere Einladung dazu: "Was leicht in Vergessenheit geraten ist - Krieg und Frieden haben das Land und das Zusammenleben maßgeblich geprägt. Kaum eine Familie ist von den Katastrophen der beiden Weltkriege verschont geblieben. Der Wunsch nach dauerhaftem Frieden ist aber noch immer unerfüllt geblieben: Die Folgen der aktuellen Auseinandersetzungen in Nahost oder in Afrika reichen bekanntlich bis zu uns. Wir trauern um die Toten und erneuern im Gedenken an sie unsere Aufmerksamkeit auf alles, was dem Frieden und dem Respekt vor der Würde des Einzelnen abträglich ist. Hierzu ist die Bevölkerung eingeladen."
Bexbach

In Bexbach heißt es: "Wir können Frieden schaffen, indem wir Menschen dieser Welt miteinander sprechen, einander zuhören, Freude und Kummer teilen, uns gegenseitig helfen, uns die Hände reichen." Anlässlich des Volkstrauertages wird am Sonntag, 15. November, 11 Uhr, der Opfer der Kriege gedacht.

Die zentrale Gedenkveranstaltung der Stadt Bexbach findet in diesem Jahr am Ehrenmal vor dem Friedhof in Höchen statt. Zu der Feierstunde ergeht an die gesamte Bevölkerung herzliche Einladung.