1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Im Saarpfalz-Kreis wieder einmal keine Neuinfektion 

Inzidenz nur knapp über 35 : Im Saarpfalz-Kreis gab es keine Neuinfektionen

Darauf hat man im Saarpfalz-Kreis länger gewartet: Am Montag, 22. Februar, hat das Kreis-Gesundheitsamt nach dem 14. Februar binnen knapp einer Woche zum zweiten Mal keine einzige Corona-Neuinfektion in der Bevölkerung registriert.

In Kombination mit den zuletzt sinkenden Zahlen und der wieder leicht verringerten Sieben-Tage-Inzidenz von nun 36,67 stimmt das hoffnungsvoll. In der letzten Woche lag am Mittwoch, 17. Februar, mit zwölf neuen Fällen der Wert der Neuinfektionen noch am höchsten.

Auch die Zahl der Krankenhauspatienten sank am Montag, von 20 am Samstag auf nunmehr 17. Aktuell sind 76 Virus-Infektionen im Kreis nachgewiesen, zurückgerechnet bis zum Beginn der Pandemie 3223. Davon haben 3055 Personen (+13 seit Freitag) die Corona-Erkrankung überstanden. Am Wochenende waren die Infektions-Zahlen noch etwas stärker gestiegen. Am Samstag hatte das Gesundheitsamt zehn neue Fälle gemeldet, am Sonntag schließlich zwei.

Aufgetreten waren diese in Homburg (1044 insgesamt, +4), Kirkel (207, +1), Mandelbachtal (229, +1), und St. Ingbert (980, +6). Keine Zuwächse gab es seit Freitag in Bexbach (245), Blieskastel (410) und Gersheim (77). 92 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie an oder mit dem Covid-19-Virus gestorben.

www.saarpfalz-kreis.de