Hundesteuer-Prellern auf der Spur

Wie viele Hunde werden in Homburg gehalten? Um diese Frage beantworten zu können, plant die Stadt jetzt eine "Hundebestandsaufnahme".

Hintergrund ist die Hundesteuer. Die muss, wie die Verwaltung weiter mitteilte, grundsätzlich jeder bezahlen, der im Stadtgebiet Homburg einen Hund hat. Mit der Feststellung, wie viele Hunde aktuell in Homburg gehalten werden, soll ermittelt werden, ob alle Hundebesitzer ihre Vierbeiner auch ordnungsgemäß zur Hundesteuer angemeldet haben, hieß es weiter.

Wie genau die Bestandsaufnahme ablaufen soll, darüber soll noch entschieden werden, schreibt die Stadt. Denkbar ist etwa, dass dies per Anschreiben oder aber auch durch eine persönliche Befragung geschehen wird. Geplant sei, alle Homburger Haushalte zu kontaktieren. Es bestehe auch die Möglichkeit, Haus- und Grundstückseigentümer um Auskunft darüber zu bitten, ob in ihren Anwesen Hunde gehalten werden.

Wer Näheres zur Hundesteuersatzung der Stadt Homburg wissen möchte, der findet Informationen auf der Internetseite der Stadt unter der Rubrik Rathaus, dann muss man sich weiter durchklicken über die Punkte Informationen, Ortsrechtssammlung, Finanzen. Wer Fragen zur Hundesteuer hat, bekommt aber auch telefonisch Auskunft, vormittags zwischen 8.30 und 12 Uhr sowie nachmittags - außer freitags - zwischen 14 Uhr und 15.45 Uhr, bei der Stadtkämmerei Homburg.

Einen Ansprechpartner erreicht man unter Tel. (0 68 41) 10 13 38. Hier können auch Hunde an- und abgemeldet werden.