1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Homburger Polizei rettet sechs Hundewelpen aus illegalem Handel

Illegaler Welpenhandel : Homburger Polizei rettet sechs junge Hunde

Die Polizei-Inspektion Homburg hat sechs Hundewelpen befreit, nachdem sie Hinweise auf einen möglichen illegalen Handel erhalten hatte.

Am Freitagnachmittag (25. Dezember) haben Beamte der Homburger Polizei-Inspektion auf dem Parkplatz eines Fastfood-Restaurants in Homburg sechs junge Hundewelpen sichergestellt. Zuvor wurde die Führungs- und Lagezentrale der Saar-Polizei gegen 15.35 Uhr über einen möglichen illegalen Handel mit Hundewelpen informiert.

Tatsächlich trafen die Beamten vor Ort zwei Personen mit insgesamt sechs Hundewelpen an, die nach Angaben der Polizei „offensichtlich deutlich zu jung für einen Transport“ waren. Außerdem stellten die Polizisten Abweichungen bei den ausgelesenen Hundechips und den Tierpässen fest.

Die Welpen, die laut Polizei einen gesunden Eindruck machten, wurden durch das alarmierte Veterinäramt sichergestellt und versorgt. Gegen den 40-jährigen Hundebesitzer wurden entsprechende Verfahren aufgrund der vorliegenden, tierschutzrechtlichen Verstöße eingeleitet.