Homburger Planungen mit La Baule und Ilmenau

Partnerstädte : Gastfamilien für Freunde gesucht

Vom 3. bis 6. Oktober werden die Feiern zu Städtepartnerschaften mit La Baule und Ilmenau begangen.

In diesem Jahr werden gleich zwei Jubiläen gefeiert: 35 Jahre Städtepartnerschaft mit La Baule und 30 Jahre mit Ilmenau. Das ganze Jahr über sind Veranstaltungen und auch eine Bürgerreise geplant.

Gesucht werden für die Festwoche in Homburg auch Familienunterkünfte. „Wären Sie bereit, Freunde aus den Partnerstädten vom 3. bis 6. Oktober zu beherbergen?“ fragt die Partnerschaftsbeauftragte Simone Lukas. Gesucht werden Zimmer für eine beziehungsweise maximal zwei Personen. Natürlich seien alle Gastgeber zu den Partnerschaftsfeiern eingeladen, betont Lukas.
Das gesamte Jahr 2019 solle, so Lukas, „unter dem Stern der Jubiläen stehen und gesondert gefördert werden.“ Gesucht werden hierfür Sponsoren. Neben den gängigen Austauschen würden noch weitere partnerschaftliche Engagements angestrebt, zum Beispiel die Teilnahme am 25. August am Biosphärenfest mit Ständen der Partnerstädte zum Thema. Oder für den 24. August für die ARTmosphäre, wobei eine Voranmeldung für Künstlerstände notwendig ist. Simone Lukas macht darauf aufmerksam, dass für die Partnerschaftsveranstaltungen Touristenbusse gegenseitig angeboten werden können.

Als Lukas vor einigen Jahren das Ehrenamt der Städtepartnerschaftsbeauftragten übernahm, hatte sie sich vorgenommen – bei aller Herzlichkeit zwischen Homburg und La Baule –, auch die Freundschaft mit Ilmenau nicht zu vernachlässigen: „Stadt und Unicampus der TU haben viel Wertvolles zu bieten. Es lohnt sich, sich auszutauschen und Ilmenau und damit Thüringen mit seinen diversen Schätzen kennenzulernen,“ so Lukas.

 So werden die Fußballer des SV Schwarzenbach ihre alten Freunde mit einem zünftigen Freundschaftsspiel vom 20. bis 23. Juni in Ilmenau wiedersehen.

Gleichzeitig, so Lukas, finde das Gabelbachbergrennen für Oldtimerfreunde statt. Dies biete die Möglichkeit, einen Bus zu ordern, wenn sich neben den Fußballern auch genügend andere Homburger zusammenfänden, um eine Juni-Fahrt nach Ilmenau zu unternehmen.

„Dieses Jahr, unser Jubiläumsjahr, beinhaltet aber auch weitere sehr interessante Termine, wofür Kontakte entsprechend über die Städtepartnerschaftsbeauftragten und Kulturämter hergestellt werden können“, betont Simone Lukas weiter.

Ein passendes Programm und Austausch mit der entsprechenden Interessengruppe werde gerne erstellt und in die Wege geleitet, betont Lukas. Subventioniert werde es auch. Man müsse sich nur früh genug anmelden.

Vereine, Schulen, Clubs  oder Privatpersonen, die sich für einen der Ilmenauer Termine interessieren, können sich an die ehrenamtliche Städtepartnerschaftsbeauftragte Simone Lukas wenden unter sim.lukas@web.de.