Homburger Mannlich-Gymnasium macht Appetit auf Bildung

Viel zu erleben gab es für die interessierten Schüler und ihre Eltern, die sich am Mannlich-Gymnasium in Homburg beim Schnuppernachmittag umschauten. Im Januar findet ein Tag der offenen Tür statt.

Homburg. Appetit auf Bildung - so könnte man das heimliche Motto des Schnuppernachmittags am Mannlich-Gymnasium formulieren. Experimente in den Naturwissenschaften, erste Erfahrungen im freien Benutzen der englischen Sprache, Gestaltungsübungen am PC oder Springen auf dem großen Trampolin unter fachkundiger Anleitung - die eingeladenen Kinder der vierten Grundschulklassen konnten sich spielerisch mit gymnasialen Inhalten auseinander setzen und waren mit großer Begeisterung bei der Sache.Verblüffend, was Physiklehrer Christian Klinck den Kindern zur Probefahrt anzubieten hatte: War es doch älteren Schülern des Mannlich-Gymnasiums tatsächlich gelungen, aus einem alten Brett, diversen Lagen Klebeband und dem Motor eines schrottreifen Staubsaugers ein Luftkissenfahrzeug zu konstruieren, mit dem man über den Boden schweben konnte. Bezüglich der Lautstärke ein wenig ruhiger ging es da schon im Computerraum zu, aber richtig was los war für die Viertklässler auch dort. Denn für die Quirligkeit sorgten die Betreuer der Klasse 7b, die den künftigen Neuen Einführungen in das Internet, die Bearbeitung von digitalen Fotos und die Anfertigung von Powerpoint-Präsentationen gaben.

Im Vortrag von Schulleiter Wolfram Peters ging es um das besondere Profil des Mannlich-Gymnasiums als eine Schule mit Schwerpunkt auf englischer Sprache, verbunden mit der Möglichkeit, aber nicht der Pflicht, auch Unterricht anderer Fächer, namentlich Erdkunde, Geschichte und Politik, in englischer Sprache zu erhalten. Peters konnte berichten, dass dieses Angebot von etwa 40 Prozent der Schüler der Klassenstufen sieben bis zehn auch tatsächlich angenommen wird.

Nicht nur im Unterricht beschreitet das Mannlich-Gymnasium so nicht alltägliche Wege, sondern auch erzieherisch: Das wird deutlich dadurch, dass die Schule sich auf den Weg gemacht hat, eine Unesco-Projektschule zu werden (wir berichteten). Unterstützung finden alle Maßnahmen dadurch, dass auch baulich derzeit im Mannlich einiges geschieht. red

Weitere Termine: Tag der offenen Tür am 23. Januar, ab 8.30 Uhr. Anmeldungen vom 9. bis 16. März. Kontakt jederzeit unter Telefon (06841) 9 34 83 60.