Lesezeit : Balladen und Moritaten bei der Lesezeit in Homburg

Anlässlich der Homburger Lesezeit am Dienstag, 22. Januar, um 19 Uhr im Bistro 1680 am Marktplatz, dürfen sich alle Besucherinnen und Besucher auf einen launigen Abend mit dem Motto „Ein Hering liebt eine Auster“ freuen.

Der Eintritt ist wie immer frei. Madeleine Giese und Rainer Furch präsentieren schaurig schöne Balladen und Moritaten aus sechs Jahrhunderten, Klassiker und Kabinettstücke, Komisches und Kurioses. Neben Goethe und Schiller, Hebbel, Heine, Mörike, Meyer und Fontane sind Verserzählungen und Lieder von Busch, Wedekind, Brecht, Tucholsky, Ringelnatz, Kästner und Gernhardt mit von der Partie. Rainer Furch gehört seit 2001 dem Ensemble des Pfalztheaters Kaiserslautern an. Madeleine Giese ist Autorin von fünf Kriminalromanen, einem Roman, mehreren Krimi-Dinnern und  Theaterstücken.

Mehr von Saarbrücker Zeitung