Homburger Boxer in Kaiserslautern mit umstrittenen Niederlagen

Homburger Boxer in Kaiserslautern mit umstrittenen Niederlagen

Der 1. Boxclub Homburg veranstaltet am kommenden Samstag, 20. September, zum dritten Mal in Folge sein jährliches Turnier. Der erste Gong in der Robert-Bosch-Halle ertönt um 20 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro, Karten gibt es an der Abendkasse.Bei einer Boxveranstaltung des 1. FC Kaiserslautern stimmten sich fünf Homburger vor einer Woche schon mal auf die Veranstaltung ein.

Die Bilanz: ein Sieg, vier Niederlagen. BCH-Trainer David Kühn war dabei mit den Leistungen seiner Boxer einverstanden, nicht aber mit den Urteilen der Kampfrichter. Timo Winter schickte bei den Männern in der Klasse bis 75 Kilogramm Robin Breitwieser vom BC Schifferstadt auf die Bretter. Bei der U17 musste Marcelo Feix (bis 57 Kilo) gegen Lars Meuser vom TV Alzey das Handtuch werfen. In der U19, Klasse bis 69 Kilogramm, dominierte Domenik Matthes gegen Michael Root vom BC Simmern, wurde aber wegen mehrerer Kopfstöße verwarnt und verlor. Auch Andreas Stelle verlor in der U19 (bis 81 Kilo) umstritten gegen Nacin Bisar (ASV Landau). Bei den Männern unterlag Kai Weiß (bis 81 Kilo) gegen den Alzeyer Mehmet Ergün mit 0:3.